Mercedes-Benz SLS AMG GT3, Dunlop, Werkstatt BR-Foto
Dunlop, Alexander Kühn
Rad, Dunlop
Mercedes-Benz SLS AMG GT3, Rad, Felge 4 Bilder
Kostenlos registrieren und weiterlesen!

Ich habe bereits ein Benutzerkonto

Warum kann ich nicht weiterlesen?

Das Lesen bleibt weiterhin kostenfrei! Sie haben lediglich das Limit verfügbarer Artikel ohne Registrierung für die nächsten 30 Tage erreicht.

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Der Technologie-Transfer bei Reifen: Vom Rennsport in die Serienproduktion

Der Technologie-Transfer bei Reifen Vom Rennsport in die Serienproduktion

Inhalt von

Reifenhersteller Dunlop nutzt die Rennsportaktivitäten mit dem Mercedes-Benz SLS AMG GT3, um die Mischungen und Konstruktionen der Straßensportreifen gezielt zu optimieren.

Es war ein Sieg im Langstreckenrennen von Paris nach Wien im Jahr 1902, der Dunlops Appetit auf Motorsport-Erfolge weckte. Auch hundert Jahre später gehört Motorsport zur unverzichtbaren DNA der Marke Dunlop. Von der Rennstrecke auf die Straße – nach diesem Grundsatz arbeitet Dunlop seit jeher eng mit Sportwagen-Herstellern wie Mercedes-AMG zusammen – auch beim aktuellen SLS AMG GT3.

Bei dessen Entwicklung zur Rennreife setzten AMG und HWA von Anfang an auf die Produkte aus Hanau – womit sich übrigens der Kreis zum legendären Flügeltürer Mercedes 300 SL schloss, der ebenfalls auf Dunlop-Reifen an den Start ging. Außerdem rüstet Dunlop als Entwicklungspartner das Team ROWE RACING aus, die ihre Flügeltürer in der Langstreckenmeisterschaft auf der Nordschleife einsetzen.

Grip vom Rennsport in die Serienproduktion

„Dunlop entwickelt seit Jahrzehnten auf der Nordschleife. Durch ihre Seriennähe spielen GT3-Sportwagen wie der Mercedes SLS AMG eine wichtige Rolle. Sie bieten Möglichkeiten für einen Technologietransfer, um den Grip vom Rennsport in die Serienproduktion zu bringen“, so Alexander Kühn, Leiter Dunlop Motorsport.

Als Ergebnis des Transfers zwischen Rennsport und Serie stellte Dunlop jüngst zwei Supersport-Reifen vor: den Sport Maxx RT und den Sport Maxx Race. Während der Sport Maxx RT Motorsporttechnologie für die Straße bietet, geht der Maxx Race eine Stufe weiter und ist sowohl für den Einsatz auf der Straße als auch auf der Rennstrecke konzipiert. Seine Lauffläche besteht aus einer vom Rennsport abgeleiteten Gummimischung.

Zur Startseite
Verkehr Verkehr Winterreifentest: 225/45-17 Winterreifentest der Größe 225/45-17 Geheimtipp unter den namhaften Reifenmarken

Bevor der Winter hereinbricht und eine unangepasste Bereifung für...

Mehr zum Thema Autoreifen
Pirelli-Reifen - Formel 1 - GP Türkei 2021
Technik erklärt
Technikrofi_2022_14_01_1
Abgas & Umwelt
Williams - Aston Martin - GP England 2022 - Silverstone
Aktuell
Mehr anzeigen