Der zweimillionste Land Rover Defender

Schrauben für den guten Zweck

Der zweimillionste Land Rover Defender Foto: Land Rover 39 Bilder

Unter Mithilfe zahlreicher Promis wurde jetzt der zweimillionste Land Rover Defender gebaut. Das Sammlerstück soll anschließend versteigert werden.

Die Abschiedsfeierlichtkeiten für den Land Rover Defender gehen in die nächste Runde. Nach Sondermodellen und einer geschichtsträchtigen Strandparty wurde nun die Nummer 2.000.000 in Sollihull zusammengefügt. Zu diesem Zweck versammelte der britische Geländewagenhersteller etliche prominente Defender-Fans, die bei einzelnen Arbeitsschritten in der Produktion mitwirkten. Das ist auch deshalb möglich, weil ein großer Teil der Defender-Produktion noch echtes Handwerk ist und nicht wie bei modernen Fahrzeugen die meiste Arbeit von Robotern übernommen wird.

Land Rover Defender Jubiläumsmodell

So nahm Dr. Ralph Speth, Vorstandsvorsitzender von Jaguar Land Rover, höchstpersönlich den Schraubenschlüssel in die Hand, um den Jubiläums-Defender zu vollenden. Weiterhin montierte der Fernsehdarsteller Bear Grylls die Räder des Jubiläumsmodells. Zum Werkzeug griffen außerdem unter anderem Nick Rogers, Jaguar Land Rover Director Group Engineering, oder Alan Volkaerts, Operations Director im Werk Solihull. Auch die lange Geschichte des Modells war vertreten – mit "Mr. Land Rover" Roger Crathorne sowie Stephen und Nick Wilks, den Söhnen der Land Rover-Begründer Maurice und Spencer Wilks. Insgesamt 18 Promis, darunter auch Rallye-Legende Hubert Auriol, arbeiteten mit und verwewigten sich in einer Unterschriftenplakette, die das Jubiläumsmodell des Land Rover Defender ziert.

Noch ein "Huey"

Der zweimillionste Land Rover Defender ist ein kurzer 90er Station Rechtslenker, der mit zahlreichen Besonderheiten versehen wurde. So gibt es an der Flanke eine gravierte Karte der "Red Warf Bay", wo der Legende nach Land Rover-Erfinder Wilks die erste Zeichnung des Kult-Mobils in den Sandstrand zog. Neben viel Leder und Aluminium-Zierteilen ist der Innenraum mit aufgestickten "Red Warf Bay"-Zeichnungen und "No. 2.000.000"-Motiven auf den Sitzen bestückt. Eine weitere Besonderheit ist das Kennzeichen, das in Großbritannien auch bei einem Halterwechsel stets dem Auto zugeordnet bleibt: "S90 HUE" soll an den legendären "Huey" erinnern, den ersten Vorserien-Land Rover aus dem Jahr 1947 mit dem Kennzeichen HUE 166.

Wenngleich der Land Rover Defender in seiner heutigen Form "erst" 1983 das Licht der Welt erblickte und für die Zweimillionenmarke auch die Vorgängermodelle der Serien I bis III mitgezählt wurden, dürfte das Sammlerstück einen stolzen Preis erzielen: Land Rover will den Millionärs-Defender im Dezember vom Auktionshaus Bonhams versteigern lassen und den Erlös zwischen dem Roten Kreuz und der Tierschutzorganisation Born Free Foundation aufteilen.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft Twike 5 Auf drei Rädern bis zu 500 km weit Twike 5 schafft mit Pedal-Unterstützung 200 km/h Zusammenarbeit Mercedes und BMW Kooperationen zwischen den Herstellern Wer mit wem in der Autoindustrie
SUV Porsche Cayenne Coupé Porsche Cayenne Coupé (2019) Sportliche Lifestyle-Version des SUV Porsche Cayenne Coupé, Exterieur Porsche Cayenne Coupé im Schnellcheck Passt der Fond auch für Erwachsene?
Mittelklasse Xpeng E28 Xpeng E28 (2019) Das ist Chinas Tesla Model 3-Rivale Cadillac CT5 Modelljahr 2019 Cadillac CT5 (2019) Das ist der ATS- und CTS-Nachfolger
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken