6 Ausgaben testen + attraktive Prämie sichern!

6 Ausgaben auto motor und sport mit 25% Preisvorteil zum Preis von nur 17,60 € (ggf. zzgl. 1 € Zuzahlung) testen.

Dazu eine unserer zahlreichen attraktiven Prämien sichern!

Weitere Infos und Bestellung HIER!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Old- und Youngtimer für den Einstieg

Mit diesen 12 Klassikern machen Sie nichts falsch

Die-12-bestem-Einstiegsklassiker-Oldtimer-Youngtimer Foto: auto motor und sport 24 Bilder

Die Entscheidung ist gefallen: Sie brauchen einen Oldtimer oder Youngtimer. Aber welcher ist der richtige Wagen für Sie? Was sollten Sie beachten? Wir haben die besten 12 Einstiegsklassiker aufgelistet und zeigen was zu beachten ist.

02.03.2017 2 Kommentare Powered by

Alfa Romeo 2000 Berlina: Der Allrounder

Die großen Viertürer von Alfa Romeo sind echte Alleskönner, die man vielfältig nutzen kann. Sie sind sportlich, bieten innen ausreichend viel Platz und begeistern mit der Grandezza, die eben nur Italiener hinbekommen. Auch wenn die Karosserie des Berlina wie eine geliftete

Die-12-bestem-Einstiegsklassiker-Oldtimer-Youngtimer Foto: auto motor und sport
Italienischer Alleskönner: Für den Alfa gibt es eine sehr gute Ersatzteilversorgung.

Giulia auftritt, hat sie den faszinierenden Charakter der Ikone aus Mailand behalten. Einsteiger kommen mit der Berlina bestens zurecht. Die Autos sind günstig und verfügbar, die Ersatzteilversorgung ist gut, es gibt ausreichend Werkstätten, die Wagen sind alltagstauglich. Und sie bieten ein gehöriges Maß an Faszination: Unter der Haube steckt der grandiose Leichtmetall- Vierzylinder mit zwei obenliegenden Nockenwellen. Schon die Optik ist ein Genuss, der durch den unverwechselbaren Klang untermalt wird. Sportliche Fahrleistungen? Na klar!

Porsche 924 S: Echt Zuffenhausen

Lassen Sie sich nichts erzählen: Der 924 S ist ein echter Porsche. Sein Vierzylinder ist ein leistungsreduziertes Triebwerk aus dem 944. Das Konzept mit vorn eingebautem Motor und Transaxle- Getriebe wies bei Porsche in den 70er- Jahren Richtung Zukunft. Und Fahrspaß vermittelt auch der Vierzylinder. Vor allem dank noch günstiger Einstandspreise und einer für Sportwagen guten Alltagstauglichkeit bietet er einen reizvollen Einstieg in die Porsche- Welt. Dabei sollte man nicht verschweigen, dass sich leider die Ersatzteilpreise markentypisch auf hohem Niveau bewegen. Wer das in Kauf nimmt, hat mit dem 924 S sehr viel Freude.

Die-12-bestem-Einstiegsklassiker-Oldtimer-Youngtimer Foto: auto motor und sport
Der kultigen Ford Escort kostet im ordentlichen Zustand ca. 8.000 Euro. Der Ford leistet 40 PS und ist nur 825 kg schwer.

Ford Escort Mk1: Das Original

Die erste Baureihe des Ford Escort hat es geschafft, sie ist Kult: Dank der unverkennbaren Karosserie haben Fans ihr den Beinamen „Hundeknochen“ verpasst. Allerdings sind die kleinen Kölner in ordentlichem Zustand mittlerweile recht teuer und einige auch ziemlich verbastelt. Günstig fallen bei den robusten Vierzylindermotoren die Unterhaltskosten aus.

MG Midget: Englischer Roadster

Um die britischen Roadster, die einstigen Stars der Oldtimerszene, ist es etwas ruhiger geworden. Doch die urigen Autos mit den offenen und spartanisch ausgestatteten Karosserien haben heute noch viele Fans. Gerade die kleineren Autos wie der MG Midget oder der technisch baugleiche Austin-Healey Sprite sind gut geeignete Einsteigerklassiker. Die Preise stagnieren derzeit.

Die-12-bestem-Einstiegsklassiker-Oldtimer-Youngtimer Foto: auto motor und sport
Da die legendäre Form des Citroen ID/DS sehr beliebt ist, muss man für den Franzosen durchaus tief in die Tasche greifen.

Citroën ID/DS: Individual-Typ

Die komfortable Citroën-Limousine zählt zu den Legenden im Automobilbau. Es sind noch viele Exemplare erhalten, und die Ersatzteilversorgung ist gut. Allerdings sorgt die große Beliebtheit der DS und der Sparversion ID (später D Spécial und D Super 5) für hohe Kaufpreise. Die Technik erfordert eine spezialisierte Werkstatt in der Nähe. Gut gewartet sind die Autos viel besser als ihr Ruf.

Jaguar XJ6 Serie 3: Britischer Luxus

Die meist gut ausgestattete klassische Jaguar-Limousine entführt in die Welt der britischen Oberklasse. Zwar wirkt die dritte Serie durch die Karosserieüberarbeitung deutlich moderner als die Vorgänger. Doch verbesserte Jaguar in den 80er-Jahren die Verarbeitungsqualität, und die Wagen wurden zuverlässiger. Diese Autos gelten auch als weniger rostanfällig. Für Einsteiger empfiehlt sich nur ein Auto mit Sechszylindermotor. Zwar werden nicht perfekte Zwölfzylinder- Exemplare zum etwa gleichen Preis angeboten wie die Sechszylinder-XJ im vergleichbaren Zustand. Aber die Wartungskosten für diese Topmotorisierung sind extrem hoch. Die Sechszylinder- exemplare bieten dagegen nicht nur feinen Luxus zum kleinen Preis, der Motor blickt auch auf eine lange Motorsporttradition zurück.

Die-12-bestem-Einstiegsklassiker-Oldtimer-Youngtimer Foto: auto motor und sport
Der japanischer Hecktriebler ist äußerst stylisch und macht den europäischen Klassikern mächtig Konkurrenz.

Toyota Celica: Cooler Nippon-Sportler

Das schicke Coupé kam als japanische Antwort auf den Ford Capri und den Opel Manta heraus. Stylistisch kann der Toyota seinen europäischen Konkurrenten locker Paroli bieten. Deshalb zählt die erste Celica-Generation zu den gesuchtesten Klassikern aus Japan. Bekannt wurde die Celica vor allem durch die Rallye-Einsätze des neu gegründeten Toyota Team Europe (TTE). Die Hecktriebler erwiesen sich dabei nicht nur als recht schnell, sondern auch als sehr zuverlässig. Diese Eigenschaft zeichnet auch die Klassiker aus. Die Ersatzteilsituation ist nicht so gut wie bei europäischen Pendants, es gibt aber auch in Deutschland Spezialisten.

Opel Rekord C: Coke-Bottle-Design

Die dritte Baureihe der Mittelklasse- Limousine bescherte Opel Ende der 60er-Jahre einen großen Verkaufserfolg mit über einer Million Exemplare. Davon haben trotz der hohen Korrosionsanfälligkeit viele überlebt. Die Ersatzteile für die Technik sind gut verfügbar, Zierrat und Austausch für abgenutzte Teile der Innenausstattung sind dagegen kaum noch zu finden.

Die-12-bestem-Einstiegsklassiker-Oldtimer-Youngtimer Foto: auto motor und sport
Mit dem E30 macht man als Einsteiger keinen Fehler.

BMW 320i (E30): Klassisches Cabrio

Fahrspaß gehört bei den Bayerischen Motoren Werken zur DNA, da macht das wunderbare Cabrio der zweiten Dreier- Generation keine Ausnahme. Das 1985 vorgestellte viersitzige E30 Cabrio bringt alle Eigenschaften mit, die einen Einsteiger glücklich machen, es ist robust, günstig und einfach zu warten, die Ersatzteilversorgung ist gut. Wichtig: ein unverbasteltes Exemplar wählen.

VW 1600 (Typ 3): Der große Bruder

Es muss nicht unbedingt ein VW Käfer sein: Der 1961 vorgestellte sogenannte Typ 3 verfügt ebenfalls über den legendären luftgekühlten Vierzylinder-Boxer. Er bietet den Passagieren aber wesentlich mehr Platz als der Ur-Volkswagen. Besonders empfehlenswert ist die ab 1969 angebotene Langschnauzer-Version. Die Preise für den Typ 3 sind um einiges günstiger als beim Käfer.

Die-12-bestem-Einstiegsklassiker-Oldtimer-Youngtimer Foto: auto motor und sport
Beim W 115 sollten Sie sich für den Zweiliter-Vierzylinder entscheiden. Dieser gilt als besonders zuverlässig.

Mercedes-Benz W 115: Sichere Bank

Mercedes ist für seine soliden und zuverlässigen Autos bekannt. Mit dem Strich-Acht erobert die Marke ab 1967 die Mittelklasse sowie die Taxistände. Leider waren die frühen Exemplare nicht gegen Rost geschützt – eine Hohlraumversiegelung ab Werk gab es erst ab August 1971. Heute glänzt die Limousine aus Stuttgart mit allen Mercedes-Attributen, was bis zu einer exzellenten Ersatzteilversorgung reicht. Als Motorisierung empfiehlt sich der kleinste Vierzylinder- Benziner mit zwei Litern Hubraum. Er gilt als zuverlässigstes und sparsamstes Triebwerk jenseits der recht rustikalen Dieselfraktion. Der Strich-Acht zählt zu den verbreitetsten Klassikern hierzulande.

Volvo Amazon: Der Zuverlässige

Als „Auto alter Schule“ bezeichnete ein Tester in auto motor und sport die Volvo-Limousine Amazon. Sie gilt dank ihrer Zuverlässigkeit und Robustheit als perfektes Einsteigerauto. Mit seinem unverwechselbaren Charme hat sich der Amazon schon lange in der Oldtimerszene etabliert. Ersatzteile gibt es problemlos, aber die Karosserie gilt als sehr rostanfällig.

Neuester Kommentar

@Superkraft:

Sie haben schon Recht, beim Citroen mit seiner komplizierten Technik auf jeden Fall.

Prinzipiell gilt meiner Meinung nach für solch ein Vorhaben das man ein zumindest passionierter Hobbybastler sein muss, ansonsten mit sehr viel Geld ausgestattet. Ein trockener Platz zum Schrauben ist auch nicht verkehrt. Und viel „gutes“ Werkzeug.

Quadmoto 2. Oktober 2017, 10:14 Uhr
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
3D Felgenkonfigurator
Anzeige