Die besten Autos 2011

Familientreffen der Auto-Branche

Die besten Autos 2011 Preisverleihung mit Verlagsleiter Dr. Friedrich Wehrle Foto: Beate Jeske, Hans-Dieter Seufert 34 Bilder

Die wichtigsten Vertreter der Automobilindustrie fieberten zum 35. Mal mit, als die Gewinner der Leserwahl "Die Besten Autos" im Internationalen Congresscenter an der Stuttgarter Messe gekürt wurden. Rund 400 Branchengrößen kamen.

Die Veranstaltung gehört zum Pflichtprogramm der Automobilbranche. Kein Wunder, erfährt man doch, wie 92.578 Teilnehmer weltweit bei der Leserwahl zu den "Besten Autos 2011" abgestimmt haben.

Schon seit 1976 ruft auto motor und sport zur Wahl auf. In diesem Jahr änderte sich neben den Platzierungen der Modelle nach vielen Jahren auch erstmals der Ort der Gala. Statt wie in der Vergangenheit in die Alten Reithalle strömten die Branchengrößen in diesem Jahr zum ersten Mal in das Internationale Congresscenter der neuen Messe in Stuttgart. 

Die Gästeliste, das Who-is-Who der Branche: Zu den prominentesten Vertretern zählten Vorstandsvorsitzende und Markenchefs wie Wolfgang Armbrecht (Mini), Ulrich Bez (Aston Martin), Bernd Bohr (Bosch), Elmar Degenhardt (Continental), Hans-Georg Härter (ZF Friedrichshafen), Manfred Kantner (Fiat Deutschland), Stefan Kölbl (Dekra), Bernhard Mattes (Ford), Matthias Müller (Porsche), Nick Reilly (Opel), Norbert Reithofer (BMW), Rupert Stadler (Audi), Winfried Vahland (Skoda), Anette Winkler (Smart), VW-Konzernchef Martin Winterkorn und Toshiaki Yasuda (Toyota Deutschland) sowie die Aufsichtsratsvorsitzenden Ferdinand Piech (VW) und Wolfgang Porsche (Porsche).

Friedrich Wehrle, Chef der Motor Presse Stuttgart lobte in seiner Begrüßungsrede die "große und kenntnisreiche Jury" - denn die auto motor und sport-Leserschaft gilt als besonders kompetent, wenn es um das Thema Mobilität geht. Kein Wunder, dass die Industrie die Wahl und vor allem die detaillierte Auswertung der Fragebögen mit Spannung verfolgt. Immerhin blicken die Anwesenden nach einem laut Wehrle "überraschend gutem Geschäftsjahr 2010" optimistisch in die Zukunft. Die bringt 2011 gleich drei Jubiläen mit sich: vor 125 Jahren erfand Carl Benz das Auto, 1946 wurden mit "Das Auto" die Vorläufer-Zeitschrift von auto motor und sport gegründet und außerdem feiert deren Verlagsmitbegründer Paul Pietsch in diesem Jahr seinen 100. Geburtstag. Da bleibt also noch reichlich Anlass  zum Feiern.

Per Grußbotschaft richtete auch Paul Pietsch seine Worte an die Gäste. Vor einem Jahr, als die Wirtschaft noch unter den Folgen der Bankenpleiten litt, mahnte er zu Besonnenheit "Krisen gibt es immer mal. Ich habe schon so viele und andere miterlebt. Das geht auch wieder vorbei." Wie bei der Gründung der Autozeitschrift mitten in den Nachkriegswirren, sollte er auch damit richtig liegen.

Die besten Autos 2011

Zu den Detailergebnissen
Minicars Obere Mittelklasse
Kleinwagen Luxusklasse
Kompaktklasse Sportwagen
Mittelklasse Geländewagen
Cabrios Vans
Paul-Pietsch-Preis
Neues Heft
Top Aktuell Batterie-Wechselstation von Nio Nio-Wechselakkus: Erster Check Batterietausch in fünf Minuten
Beliebte Artikel Beste Autos 2011 Logo Die besten Autos 2011 Das sind die Sieger der Leserwahl Fiat 500 0.9 Twinair Fiat 500 Twinair Paul-Pietsch-Preis geht an Fiat
Anzeige
Sportwagen Jaguar Land Rover Fahrdynamik Advertorial Auf Knopfdruck: Sport Mehr Fahrspaß durch Technik Porsche 911 (992) Cabrio Erlkönig Erlkönig Porsche 911 Cabrio (992) Offener Elfer startet 2019
Allrad Toyota RAV 4 2018 New York Sitzrobe Toyota RAV4 (2018) SUV-Neuauflage ab 29.990 Euro Porsche Macan, Facelift 2019 Porsche Macan (2019) Facelift Scharfes Heck, starke Motoren
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker