Die Chartbreaker im März 2005

Bei den Neuzulassungen im März gab es betrachtet nach Segmenten nur wenig Bewegung. Lediglich bei den Minis konnte der Smart Fortwo die Spitzenposition vom Renault Twingo zurückerobern.

Dieser rutsche gar auf Platz vier ab, und musste zudem dem VW Lupo, der nur um vier Zulassungen hinter dem Smart blieb und dem Fiat Panda den Vortritt lassen. Spitzenreiter bei den Kleinwagen blieb der VW Polo, vor dem Ford Fiesta und dem Opel Corsa, die jeweils nur die Plätze tauschten.

Auch die Untere Mittelklasse bleibt fest in der Hand der Wolfsburger. Der Golf und seine Derivate stehen weiter unangefochten an der Segmentsspitze. Dahinter folgt der Opel Astra und ebenfalls mit Respektabstand die Mercedes A-Klasse. Auf den weiteren Rängen folgen der Ford Focus und der BMW 1er.

Facegeliftet und erfolgreich verteidigt der Audi A4 seine Spitzenposition aus dem Vormonat in der Mittelklasse. Dahinter lauern die Mercedes C-Klasse und der 3er von BMW. Auf dem undankbaren vierten Platz lief der Passat von VW ein.

Eine Etage höher, in der Oberen Mittelklasse, behauptet der BMW 5er seinen Vorsprung vor der Mercedes E-Klasse und dem Audi A6. Umgekehrt präsentiert sich die Reihenfolge in der Oberklasse. Vorn steht der Mercedes CLS, gefolgt vom BMW 7er und dem Porsche 911. Der Audi A8 folgt erst auf Platz vier, die S-Klasse gar nur auf Rang fünf, knapp vor dem VW Phaeton.

BMW X3 heißt erneut der Sieger bei den Offroadern. Knapp geschlagen auf Rang zwei landete der Toyota RAV4, vor dem VW Touareg. Bei den Sonnenanbetern hatte im März erneut der Mercedes SLK die besten Karten und holte sich so den Spitzenplatz bei den Cabrios. Stark zeigte sich auch der Peugeot 206 CC auf Rang zwei und der VW New Beetle auf Rang drei. In Fahrt kommt auch der Opel Tigra, der sich auf Platz vier schob.

Unangefochten Spitzenreiter bei den Vans blieb der VW Touran, vor dem Opel Meriva und dem Konzernbruder Zafira. Genauso spannungsarm präsentiert sich im März das Segment der Utilities. Hier dominiert wie gewohnt der VW Transporter/Caravelle vor dem Caddy aus dem gleichen Stall. Rang drei ging an den Mercedes Vito/Viano.

Neues Heft
Top Aktuell Tesla Supercharger Tesla Supercharger Kostenloses Laden ist Geschichte
Beliebte Artikel Chartbreaker im Januar 2005 Range Rover Evoque 2 Range Rover Evoque 2019 Drahtmodell als Teaser
Anzeige
Sportwagen Speed Buster BMW M5 BMW 5er-Tuning Bis zu 747 PS im M5 sind möglich Mercedes E 400 Coupé, Frontansicht Sportwagen-Neuzulassungen Oktober Mercedes E Coupé vor Mustang
Allrad Range Rover Evoque 2 Range Rover Evoque 2019 Drahtmodell als Teaser Ford Bronco 2020 Neuer Ford Bronco 2020 Erste Bilder vom Kult-Geländewagen
Oldtimer & Youngtimer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu Renault 19 (1988) Renault 19 (1988-1995) 30 Jahre und fast verschwunden