Die Chartbreaker im März 2006

Foto: BMW

In der Zulassungsstatistik nach Fahrzeugsegmenten hat es im März 2006 drei Führungswechsel gegeben. So löste in der Mittelklasse der 3er BMW den VW Passat ab und verdrängt den Wolfsburger auf den zweiten Rang.

Dritter in dieser Rubrik bleibt der Audi A4. Im Bereich der Geländewagen hat der Toyota RAV4 den obersten Podestplatz erobert. Der Japaner konnte sich mit 2.783 Neuzulassungen vor dem X3 von BMW und der Mercedes ML-Klasse positionieren. Der VW Touareg - im Februar noch auf Rang drei - kam nur noch auf den vierten Platz. Die Führung bei den Cabrios hat im März der Mercedes SLK übernommen. 1.309 Neuzulassungen haben die beiden Peugeot-Modelle 206 und 307 auf die Plätze vertrieben.

Positionswechsel bei den Kleinwagen bescheren dem Fabia aus dem Hause Skoda einen zweiten Platz mit 6.932 Neuzulassungen. Muss sich hier der Ford Fiesta nunmehr mit Rang drei zufrieden geben, so können die Kölner in der Kompaktklasse über den dritten Rang freuen. Der Focus als Neueinsteiger in die Top drei verdrängte den Audi A3.

Neues Heft
Top Aktuell Renault-Nissan-Boss Ghosn verhaftet Vorwurf der Untreue
Beliebte Artikel Chartbreaker im Februar 2006 Chartbreaker im Januar 2006
Anzeige
Sportwagen Mansory Lamborgini Aventador S Mansory tunt Aventador S Carbon so weit das Auge reicht Lamborghini SC18 Alston Lamborghini SC18 Alston Einzelstück aus der Sportabteilung
Allrad 11/2018, DAMD Suzuki Jimny Little G Suzuki Jimny Tuning G-Klasse-Look für den Japan-Offroader Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu