Die Designer der sechs Generationen des BMW 5er

Im Zeichen der Niere - von Bracq bis Bangle

BMW 5er Designer Foto: BMW 52 Bilder

Ein Blick auf die Designer der sechs Generationen des BMW 5ers. Von Paul Bracq über Claus Luthe, Joji Nagashima und dem umstrittenen Chris Bangle zum derzeitigen Verantwortlichen für die Designsprache der gesamten BMW Group -  Adrian van Hooydonk.

Die Geschichte des BMW 5er-Designs beginnt mit einer Zeichnung Pietro Fruas und der Studie Garmisch, die von Bertone gezeichnet wurde.

E12 - Paul Bracq - Vom Mercedes-Benz 600 bis zum TGV

Mit der Verpflichtung des Franzosen Paul Bracq gelingt Eberhard von Kuenheim 1970 ein Coup. Der ehemalige Chefdesigner von Mercedes-Benz hat mit der Staatskarosse 600 ein Meisterstück abgeliefert und gilt spätestens mit dieser Arbeit als einer der besten Automobildesigner der Welt. Während seiner Ägide (1957 bis 1967) entstehen bei den Sindelfingern das Mercedes 220 S Coupé, der 250 S, der Strich-Acht und natürlich die Pagode.

Nach seinem Ausscheiden bei Mercedes entwirft Bracq den französischen Hochgeschwindigkeitszug TGV. Erste Kontakte zu BMW entstehen durch seine Entwürfe des Coupé- und Roadster-Prototypen BMW 1600 TI (interne Bezeichnung E5, 1968). Zwei Jahre später wird Paul Bracq von dem neuen Vorstandsvorsitzenden Eberhard von Kuenheim zum Chefdesigner berufen.

Paul Bracq - Vom Autodesigner zum Kunstmaler

Bracq unterstreicht mit seiner Formensprache den sportlichen Charakter der Marke BMW. Die aggressiv gestylte Front mit nach vorne gezogener Motorhaube, Doppelscheinwerfern und die BMW-Niere finden sich an allen von Bracq für BMW gezeichneten Autos.

Paul Bracq ist der einzige Designer, der für BMW vier verschiedene Baureihen entwirft, obwohl er nur vier Jahre bei BMW arbeitet: Den ersten 5er (E28), den ersten 3er (E21), den ersten 7er (E23) und den ersten 6er (E24). Beim E12 kombiniert Bracq die typische BMW-Front mit einem dank großen Glasflächen und niedriger Gürtellinie luftigen Aufbau. Die flache Motorhaube und das leicht abfallende Heck machen die Linie des ersten 5ers zur harmonischen Gesamtstruktur mit einer nur leicht angedeuteten Keilform. Besonders auffallend sind die weichen Übergänge - ein Zeichen für den wachsenden Einfluss von Windkanalversuchen. Und Bracq übernimmt in allen seinen Entwürfen den Hofmeister-Knick von seinem Vorgänger Wilhelm Hofmeister. Der zunächst zur Verbesserung der Statik eingeführte doppelte Knick in der C-Säule sollte zu einem Markenzeichen des BMW-Designs werden.

1974 geht Bracq zurück nach Frankreich und erarbeitet dort als Innenraumdesigner die Interieurs von Peugeot 305, 505, 205, 405, 106, 406 und 206. Bis 1996 bleibt Bracq bei der Marke mit dem Löwen. Paul Bracq, der 1933 in Bordeaux geboren wurde, widmet sich seit seiner Pensionierung mit Leidenschaft der Malerei. Mehrere Einzelausstellungen beweisen, dass er auch auf dem Gebiet der klassischen Künste eine wahre Größe darstellt. Zudem gibt der Franzose bei Concours-Veranstaltungen als Juror seine hoch geschätzte Bewertung ab.

Die Designer der BMW 5er:

- Paul Bracq

- Claus Luthe

- Joji Nagashima

- Chris Bangle

- Adrian van Hooydonk

BMW 5er Historie

Jahr
1968 Beginn der Entwicklungsarbeiten für den Nachfolger der Neuen Klasse.
1970 Auf dem Autosalon Genf präsentiert BMW die Studie Garmisch, ein Coupé, das einige Elemente des späeteren 5ers zeigt.
1972 Der neue BMW 520/520i (E12) löst den BMW 2000 ab.
1973 Die Fabrikation wird in das neue Werk nach Dingolfing verlegt. Im selben Jahr erscheint der 525 mit Sechszylindermotor.
1974 Mit dem 518 rundet BMW die Modellreihe nach unten ab.
1975 Mit 2,8 Liter Hubraum und 165 PS ge-rät der neue 528 zum neuen Fünfer-Topmodell.
1976 Serie 2 löst Serie 1 ab: BMW retuschiert die Karosserie: die Heckleuchten werden größer, die Niere ragt weiter nach oben in die Motorhaube.
1977 Statt des Vierzylinders arbeitet im 520 ein neuer Sechszylindermotor. Der 528i ersetzt die Vergaser-Variante.
1981 Die E12-Baureihe wird vom E28 abgelöst, der weitgehend auf dem Vorgänger basiert.
1981 Produktionsende E12: Nach 699.094 Exemplaren läuft die erste 5er-Generation aus.
1983 Neue Sparsamkeit: BMW 525e und 524td erscheinen auf der Bildfläche.
1985 Facelift für den E28 und neue Motorvarianten: Zweiliter-Sechszylinder im 520i, M 535 i.
1985 Der erste BMW M5 wird vorgestellt.
1987 Produktionsende der zweiten 5er-Generation nach 722.328 Exemplaren
1987 Der neue E34 löst den E28 ab.
1990 Einführung der neuen Vierventilmotoren (M50).
1991 Der neue 143 PS starke M51-Dieselmotor löst den M21 ab.
1991 Die Kombiversion Touring wird angeboten.
1992 Der BMW 525iX mit Allradantrieb erscheint auf der Bildfläche.
1992 BMW bietet V8-Motoren an: 530i mit 218 PS und 540i mit 286 PS.
1994 Alle Modelle erhalten das Frontdesign der V8-Modelle mit breiterer Niere.
1995 Die letzten E34-5er laufen vom Band. Nach 1.333.412 Exemplaren, darunter 124.704 Touring, ist Schluss.
1995 Marktstart der vierten Generation, des E39
1995 Mit dem 518g beschreitet BMW neue Wege: Erstmals ist ein Erdgas-fähiger 5er zu haben.
1996 Endgültiges Produktionsende des E34.
1997 Einführung des E39-Touring.
1998 Optimierte Motoren mit VANOS auch bei den Auslassventilen.
2003 Mit 1.488.038 Exemplaren stellt die vierte Generation des 5ers einen neuen Absatzrekord auf. Bis 2004 wird noch der Touring (266.209 Exemplare) weitergebaut.
2000 Facelift der BMW E39-Baureihe: Scheinwerfer mit Lichtringen, neue M54-Motoren, Stoßfänger in Wagenfarbe, überarbeitete Niere, neue Frontschürze.
2003 Die fünfte Generation, der E60 steht bei den Händlern
2004 Einführung der E61 genannten Touring-Version.
2007 Modellpflege des E60: Neue Stoßfänger, Heckleuchten mit LED-Technologie, Scheinwerfer in Klarglas-Optik, überarbeitete Niere, überarbeitetes iDrive mit programmierbarer Tastenbelegung.
2010 Ab März 2010 gibt es die sechste Generation des 5ers zu kaufen, die sich nun F10 nennt.
Live Abstimmnung 136 Mal abgestimmt
Welcher ist der schönste 5er von BMW?
E12 - der allererste.
E28 - der schönere E12
E34 - der erste unter Claus Luthe
E39 - der Aerodynamik-5er
E60 - der erste unter Chris Bangle
F10 - der ganz neue 5er
Übersicht: Die Designer der sechs Generationen des BMW 5er
Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Nissan Altima-te AWD Kettenfahrzeuge aus aller Welt Die schärfsten Kisten mit Ketten Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV
Promobil
Hobby Vantana K60 Fs en vogue Seite Hobby Vantana K60 Fs-Veredelung Mit dem en vogue voll in Mode? Hymer B MC Verkauf der Erwin Hymer Group Thor will nachverhandeln
CARAVANING
Ford Ranger Pick-up mit Power Ford Ranger zieht 15 Caravans Automatikgetriebe Automatik-Getriebe im Vergleich Effizient und schnell Schalten
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken