6 Ausgaben testen + attraktive Prämie sichern!

6 Ausgaben auto motor und sport mit 25% Preisvorteil zum Preis von nur 17,60 € (ggf. zzgl. 1 € Zuzahlung) testen.

Dazu eine unserer zahlreichen attraktiven Prämien sichern!

Weitere Infos und Bestellung HIER!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Die Umweltautos auf dem Genfer Autosalon

Das sind die Öko-Autos des Genfer Autosalons

Citroen Survolte Foto: Sebastian Viehmann 84 Bilder

Selten stand ein Genfer Automobilsalon so stark im Zeichen alternativer Antriebe. Nahezu alle Hersteller zeigen Elektro-, Brennstoffzellen- oder Hybridautos. Im Pavillon Vert in Halle 3 stehen zudem diverse Elektro- und Wasserstoffautos zur Probefahrt bereit.

10.03.2010

Insgesamt präsentieren die Automobilhersteller auf dem 80. Genfer Autosalon rund 60 Fahrzeuge mit alternativen Antrieben. Darunter befinden sich sowohl Konzeptfahrzeuge als auch seriennahe Modelle.

Probefahrten für Messebesucher

Zusätzlich zu den auf den Messeständen der Hersteller ausgestellten Umweltautos bietet der Genfer Salon in der ehemaligen Halle 3 den sogenannten "Pavillon Vert". Dort können Besucher hautnah auf Tuchfühlung mit Konzeptstudien und neuen Technologien gehen, die einen Weg in die Mobilität der Zukunft weisen. So stehen im Eingangsbereich des "Pavillion Vert" mehrere Modelle verschiedener Hersteller, vom Wasserstoffantrieb über Hybridfahrzeuge bis hin zum reinen Elektroauto. Das Beste: wer möchte, kann sich vor Ort für eine Testfahrt mit Mitsubishi i-MiEV, Lampo1, Opel HydroGen4 oder Chevrolet Volt einschreiben.

Zu bestaunen sind unter anderem der Mini E, Opels Brennstoffzellenfahrzeug HydroGen4 sowie ein Hybridfahrzeug aus dem Hause Kia mit Elektromotor und Flüssiggaseinspritzung. Außerdem zeigt das kroatische Untenehmen Dok-Ing seinen Entwurf eines Elektroautos für die Stadt, i-Volt präsentiert den Tazzari-Zero und Rennsportfans können sich über das Elektro-Rennfahrzeug GreenGT aus dem Hause ITU freuen. Weiterhin präsentieren mehrere Ingenieurschulen ihre Projekte. Unter anderem zeigt die Ingenieurschule des Kanton Waadt gemeinsam mit Swiss Engineering und Romandie Energie das Projekt "ICare" - ein Fahrzeug, das sich mit Wind-, Sonnen- und Muskelkraft betreiben lässt und so ohne CO2-Emissionen auskommen soll.

In unserer Fotoshow geben wir Ihnen einen kompletten Überblick über alle Umweltautos und Öko-Studien auf dem Genfer Autosalon 2010.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Neues Heft
Neues Heft auto motor und sport, Ausgabe 22/2017, Heftvorschau
Heft 22 / 2017 12. Oktober 2017 202 Seiten Heftinhalt anzeigen Jetzt für 3,90 € kaufen Artikel einzeln kaufen
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden