Diesel in Deutschland so teuer wie noch nie

Foto: dpa

Die Dieselpreise in Deutschland haben einen neuen Höchststand erreicht, während Benzin noch knapp unter seinem Rekordniveau verharrt. Nach einer Preisrunde am Mittwoch (29.9.) mussten die Autofahrer im bundesweiten Durchschnitt bei Markentankstellen 1,17 bis 1,18 Euro für einen Liter Superbenzin und 1,02 Euro für Diesel bezahlen.

Dies teilten Sprecher der Mineralölindustrie am Mittwoch in Hamburg und Bochum mit. Bei Diesel wurde damit der Rekordpreis aus dem August um einen Cent übertroffen.

Ursache für das Preishoch sei die angespannte Lage auf den Öl-Weltmärkten, auf denen einen Tag zuvor Rekordpreise von über 50 Dollar erreicht wurden. "Besonders der Dieselpreis ist am europäischen Großmarkt in Rotterdam stark gestiegen", sagte Aral-Sprecher Detlef Brandenburg. Hier mache sich bereits die bevorstehende Heizperiode bemerkbar, da Heizöl und Diesel technisch das gleiche seien und damit auch die Preise sich im Gleichschritt bewegen. Die Heizöl-Tanks der Verbraucher seien nur wenig gefüllt, so dass jetzt Ölvorräte für den Winter gekauft würden. Die steigende Nachfrage mache sich auch an den Zapfsäulen bemerkbar.

Die neue Ausgabe als PDF
Beliebte Artikel Gerhard Berger - Video-Interview - Screenshot - 2019 Gerhard Berger im Video-Interview „Ich hätte fünf Mal tot sein müssen“ VW T 6.1 Facelift VW T6.1 - Facelift für 2019 auch mit E-Modell Großes Technik-Upgrade für den Bulli
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Aston Martin Project 003 Teaser Aston Martin Project 003 Valhalla Mittelmotor-Supersportwagen für 2021 McLaren 600LT Spider McLaren 600LT Spider im Fahrbericht Ein Cabrio auf Ninja-Level
SUV Hyundai Tucson N-Line Teaser Hyundai Tucson SUV kommt auch als N-Line-Version Ssangyong Korando leaked Ssangyong Korando Neuauflage debütiert in Genf
Oldtimer & Youngtimer Ford Capri L (1978) Ford Capri (1969-1986) wird 50 Sportcoupé zum Kleinwagenpreis BMW V12 LMR - LeMans-Sieger 1999 Retro Classics 2019 BMW-Renngeschichte in Halle 4