DiMora Natalia

Neuer Maßstab

Foto: DiMora 7 Bilder

Alfred DiMora ist ein Mann mit automobilen Träumen. In der Vergangenheit hat er schon die Schönen und Reichen dieser Welt mit handgefertigten Luxuslinern im Retrodesign beglückt. Nun will der Amerikaner die luxuriöseste und exklusivste Limousine der Welt bauen.

Mit dem Natalia SLS2 soll die schnellste, technologisch fortschrittlichste komfortabelste viertürige Luxuslimousine in der Geschichte des Automobilbaus entstehen, verkündet DiMora auf seiner Website.

Um diesen Anspruch zu untermauern, reicht der Hersteller gleich ebenso spektakuläre Fakten nach: Angetrieben werden soll der Natalia von einem V16-Leichtmetallmotor mit 14 Liter Hubraum und einer Leistung von 1.200 PS sowie einem maximalen Drehmoment von 1.220 Nm. Eine variable Zylinderabschaltung soll den zu erwartenden Spritkonsum ebenso eindämmen, wie Hightech-Werkstoffe aus dem Flugzeugbau, die das Gewicht des Natalia deutlich unter dem vergleichbarer Autos halten sollen. Die hochmoderne Einspritzung soll so effizient arbeiten, dass zur Einhaltung aktueller Abgasvorschriften kein Katalysator notwendig sei.

Scheinwerfer als Kinoprojektor

Als weiteres Highlight soll der Natalia sogar auf die Stimmungen seines Fahrers eingehen. Biosensoren registrieren verschiedene Körper-Daten und regulieren entsprechend die Innenraumbeleuchtung, die Temperatur und die Musiklautstärke - im Extremfall wird der Fahrer zudem aktiv von einem der 60 an Bord befindlichen Computer angesprochen.

Eine noch nicht näher spezifizierte Fahrwerkstechnologie soll den Komfort in bisher unbekannte Höhen treiben. Klar ist, das der SLS2 Allradantrieb und eine Allradlenkung erhalten wird.

Fortschrittliches steckt sogar im Fahrzeuglack, der je nach Außentemperatur von schwarz über blau zu weiß wechseln können soll. Zur weiteren Ausstattung zählen ein Nachsichtgerät mit Head-Up-Display, verschiedene Kameras, die alle toten Winkel ausschalten sollen, in die LED-Hauptscheinwerfer integrierte Projektoren, die im Stand Filme auf Lein- oder Hauswände projezieren können, ein Beifahrersitz, der elektrisch gedreht und zum leichteren Ausstieg aus dem Fahrzeug herausgefahren wird, temperierbare Cupholder sowie verschiedene Steckdosen, die 110 oder 220 Volt liefern können.

Automatischer Flaschenentkorker

Damit auch alle Kundenwünsche erfüllt werden können, wird der Natalia mit einem Notebook, WLAN, TV-Monitoren und einer Bar ausgeliefert. Massagesitze machen auch längere Touren entspannend, beleuchtete Kristall-Aschenbecher erfreuen Raucher. Alle Passagiere dürfen Holz, Wollteppiche und jede Menge Leder genießen. Speziell für Weinliebhaber wird der SLS2 auch über einen automatischen Flaschenentkorker verfügen. Für die Dame des Hauses legt DiMora beim Kauf eine eklusive und limitierte Geldbörse im Wert von 12.000 Dollar bei. Durchaus angemessen bei einem angepeilten Kaufpreis von rund zwei Millionen Dollar.

Noch ist der Natalia nur eine Computeranimation, aber schon bald sollen Kaufinteressenten die Fertigung des Fahrzeugs via Webcams live verfolgen können - "pimp my ride" für Multimillionäre. Und - in einem ausgeschriebenen Gewinnspiel kann sogar ein Jedermann einen Natalia gewinnen.

Neues Heft
Top Aktuell 11/2018, Herbert Diess, Vorstandsvorsitzender des VW-Konzerns VW überarbeitet 5-Jahres-Plan 44 Milliarden für E-Autos
Beliebte Artikel Rolls-Royce 101EX Goldener Schnitt Maybach Start des Sportlers
Anzeige
Sportwagen Porsche 911 991 (2018) GT3 Touring-Paket Porsche 911 Carrera bis GT2 RS Elfer-Einmaleins in 5 Minuten Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu