Dodge Caliber SRT-4

Ab Juli im Handel

Foto: Dodge

Dodge bringt den Caliber im Juli auch in einer Sportversion nach Deutschland. Den einzigen Amerikaner in der Kompaktklasse wird es dann auch als SRT-4 mit 295 PS geben, teilte der Hersteller in Las Vegas mit. Verkauft wird das Modell laut Exportchef Thomas Hausch zu Preisen ab 29.890 Euro.

Der von der Spezialabteilung für "Street and Racing Technology" entwickelte SRT-4 wird von einem 2,4 Liter großen Vierzylinder angetrieben, der mit einem Turbolader bestückt ist. Neben der Leistung steigt damit auch das Drehmoment, das nun maximal 363 Newtonmeter beträgt. Damit beschleunigt der Fronttriebler in 6,7 Sekunden auf 100 km/h und erreicht ein Spitzentempo von 245 km/h. Den Verbrauch gibt das Unternehmen mit 8,9 Litern an (CO2-Ausstoß: 211 Gramm pro Kilometer).

Zum stärkeren Motor gibt es ein straffer abgestimmtes Fahrwerk mit gut zwei Zentimetern weniger Bodenfreiheit und 19-Zoll-Rädern. Außerdem wurden die Bremsen verstärkt. Darüber hinaus hat Dodge das Design überarbeitet: Der Wagen hat eine etwas größere Frontmaske, eine neue Motorhaube mit Lufteinlass und Kühlrippen, einen vergrößerten Heckspoiler sowie einen Diffusor in der Heckschürze.

Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
Gebrauchtcheck: Hymer Camp Alkovenmobil Hymer Camp im Gebrauchtcheck Der jahrelange Bestseller Ein Tag auf dem Stellplatz So geht Stellplatz Hinter den Kulissen in Bad Dürrheim
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Zugwagentest Alfa Stelvio - Titel Alfa Romeo Stelvio im Test Ein Auto mit Licht und Schatten
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote