Dodge Dart auf der Detroit Motor Show

Kompakt-Limousine auf Alfa-Basis

Dodge Dart Foto: picture alliance 14 Bilder

Mit dem Dodge Dart präsentiert die Chrysler-Marke auf der Detroit Motor Show eine neue Kompakt-Limousine, die auf der Plattform des Alfa Romeo Giulietta aufbaut

In Deutschland sind Dodge-Modelle aus dem Handel verschwunden, lediglich der Freemont wird unter dem Label Fiat weiter angeboten. In den USA geht der Fiat-Chrysler-Konzern nun den umgekehrten Weg. Der neue Dodge Dart wird seine Weltpremiere auf der Detroit Motor Show  feiern.

Dodge Dart mit Alfa Giulietta-Plattform

Als erstes Modell der Chrysler-Gruppe verwendet die Kompakt-Limousine eine Fiat-Plattform, die des Alfa Romeo Giulietta, die für den Dart verlängert und verbreitert wurde. Damit soll der Dart den geräumigsten Innenraum seiner Klasse bieten. Das Motorenangebot für den Dodge Dart umfasst drei Benzin-Motoren - einen Zweiliter-16V-Vierzylinder mit 160 PS, einen 1,4-Liter-Turbo mit Multiair-Technologie und ebenfalls 160 PS sowie einen 2,4-Liter-Vierzylinder Multiair-Technologie und 184 PS. Als Getriebeoptionen stehen je nach Motorisierung ein manuelles Sechsganggetriebe, ein Doppelkupplungsgetriebe mit sechs Fahrstufen sowie ab 2013 eine Neungang-Automatik von ZF zur Wahl.

Beim Design bleibt der Dodge Dart den typischen Dodge-Linien treu. Nach Europa werde das Modell für die Kompaktklasse zwar nicht kommen, sagte Fiat-Chef Sergio Marchionne. Dennoch habe das Auto eine Bedeutung für den europäischen Markt: "Nur mit den Stückzahlen des US-Markts sind wir in der Lage, auch für Fiat ein neues Modell in diesem Segment zu entwickeln", erklärte der Vorstandschef. Wer wissen wolle, wie der nächste Bravo aussehen könne, der solle sich den Dart, der auch in einer sportlichen R/T-Version angeboten werden soll, schon einmal sehr genau ansehen.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft 5/2019, Artega Karolino Artega Karolino Elektroauto Plötzlich hat der Microlino einen Zwillingsbruder 5/2019, Easelink induktives Laden Induktives Laden von Elektroautos Nebenbei Laden mit Blockchain-Technologie
SUV Mercedes G-Klasse Alexander Bloch erklärt Technik Missverständnisse über die neue Mercedes G-Klasse Audi Q3 35 TDI Quattro S line, Audi Q3 35 TSFI Advanced, Exterieur Audi Q3 35 TDI vs. Audi Q3 35 TSFI Hier entscheidet der Geschmack
Mittelklasse G-Power BMW M3 CSL M3 GTS M4 GTS G-Power BMW M3 CSL, M3 GTS und M4 GTS Sattes Leistungsplus für exklusive BMW Ms Audi A4/S4 Facelift Audi A4 Facelift (2019) Preise starten bei 35.900 Euro
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken