Dodge ZEO Concept

Gegen den Strom

Foto: Dodge 16 Bilder

Mit dem ZEO Concept zeigt Dodge auf der Detroit Motor Show, dass sich Sportlichkeit und Umweltverträglichkeit nicht ausschließen müssen.

Null auf 100 km/h in weniger als sechs Sekunden, eine knackig-muskulöse Verpackung und riesige 23 Zoll Räder - das Dodge ZEO Concept kommt nicht gerade wie ein gewöhnliches Öko-Auto daher. Schon der äußere Auftritt im knalligen orange-metallic lässt erahnen, dass unter der Haut ein potenter Sportler steckt. Dieser Eindruck täuscht nicht: Seine Kraft bezieht der 2+2-Sitzer aus einem 200 kW starken Elektromotor, was bei einem Benziner etwa 270 PS entsprechen würde.

Praktischer Elektro-Sportler

Wie der Name Zero Emissions Operation (ZEO) Concept schon verrät, konsumiert der Dodge nichts außer elektrischem Strom und stößt somit auch keine Schadstoffe aus. In der Spitze soll die heckgetriebene Studie knapp 210 km/h erreichen. Der ZEO soll neben seinem sportlichen Ehrgeiz auch durch Alltagstauglichkeit überzeugen. Nach Angaben des Herstellers geht dem Elektroherz erst nach rund 400 Kilometern der Saft aus.

Der Einstieg in das futuristische Innere gelingt über eine der vier nach oben schwingenden Flügeltüren. Dahinter verbergen sich vier strahlend weiße Einzelsitze mit kontrastierenden Nähten und orangefarbenen Gurten. Die flach abfallende Mittelkonsole mit Bildschirm zieht sich durch das ganze Auto und endet erst in der Lehne der Rücksitze. Auch das hellblaue LED-Band an den Türverkleidungen läuft von vorne bis hinten durch den Innenraum.

Panorama-Blick auf allen Plätzen

Der Pilot nimmt hinter einem freistehenden Lenkrad mit fester Nabe Platz. Informationen über die Geschwindigkeit und Ladezustand der 64kWh-Lithium-Ionen-Akkus werden auf einem blauen Display hinter dem Volant angezeigt. Die großflächige Panorama-Frontscheibe spannt sich über alle vier Sitze und lässt die Sonnenstrahlen auch zu den hinteren Insassen durchdringen.

Der Dodge ZEO ist eine von drei Studien, die das Chrysler Know-How auf dem Gebiet von Elektro-Antrieben demonstrieren soll. Dass das Konzeptauto in naher Zukunft als Serienmodell auf den Markt kommt, darf also bezweifelt werden.

Live Abstimmung 0 Mal abgestimmt
Sportler mit Elektromotor - passt das zusammen?
Ja, sehr gut sogar.
Nein, geht gar nicht.
Kommt auf die Leistung an.
Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft 03/2019, VW Golf Variant 1.5 TGI CNG Röntgenbild Neuer VW 1.5 TGI evo Golf Variant mit Erdgasmotor kostet 31.480 Euro 03/2019, ADAC-Test SCR-Nachrüst-Katalysatoren Abschluss März 2019 SCR-Nachrüst-Katalysatoren für Euro 5-Diesel ADAC sieht Licht und Schatten im Langzeittest
SUV Skoda Karoq Sportline Fahrbericht Skoda Karoq Sportline (2019) Mit 190 PS ein SPORT-Utlity Vehicle? Fiat 500X 1.6 Multijet, Exterieur Fiat 500X 1.6 Multijet im Dauertest Kleiner Fiat-SUV mit Langzeitqualitäten?
Mittelklasse Cadillac CT5 Modelljahr 2019 Cadillac CT5 (2019) Das ist der ATS- und CTS-Nachfolger Audi A5 e-tron Sportback E6 Codename E6 - Limousine mit E-Antrieb Audi plant A5 E-Tron Sportback als Elektro-A6
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken