Dongfeng Aeolus A9 Dongfeng
Dongfeng Aeolus A9
Dongfeng Aeolus A9
Dongfeng Aeolus A9
Dongfeng Aeolus A9 6 Bilder

Dongfeng Aeolus A9

Flaggschiff auf Citroen C5-Plattform

Die Zusammenarbeit zwischen PSA und Dongfeng trägt weitere Früchte. Die Chinesen haben jetzt mit dem Dongfeng Aeolus A9 ihr neues Flaggschiff vorgestellt. Die Limousine basiert auf dem Citroën C5.

Nach dem Aeolus L6 auf Basis des Citroën C4 ist der Aeolus A9 bereits das zweite Modell, das aus der Zusammenarbeit zwischen PSA und Dongfeng entspringt. Der Aeolus A9 präsentiert sich als gefällig gezeichnete Limousine, die Stilelemente des Citroën C5 übernimmt, im Frontbereich aber einem VW Passat ähnlich sieht.

Dongfeng Aeolus A9 im Über-5-Meter-Format

Mit einem Radstand von 2,90 Meter und seinen langen Überhängen streckt sich der A9 auf 5,06 Meter. Die Breite wird mit 1,86 Meter angegeben, die Höhe mit 1,47 Meter. Angetrieben wird der Dongfeng Aeolus A9 von einem 204 PS und 280 Nm starken 1,8-Liter-Turbobenziner, der die Vorderräder befeuert und mit einer Sechsgangautomatik verknüpft ist. Später sollen noch weitere Motoren folgen, unter anderem ein Dreiliter-V6 aus dem PSA-Regal als Topmotor.

Umfassend präsentiert sich die Ausstattung des Aeolus A9. Neben Leder und Edelholz setzt der Chinese auf ein Touchscreen-Infotainmentsystem, elektrische Sitze mit Heizung und Massagefunktion, eine Vier-Zonen-Klimaanlage und einen Tempomat. Die Cockpit übernimmt der Aeolus vom Peugeot 508.

Verkehr Verkehr Saab Logo Saab findet Partner Langfristige Zusammenarbeit mit Dongfeng

Der angeschlagene schwedische Autobauer Saab ist eine strategische...

Mehr zum Thema Auto China
Volvo S90 Excellence
Verkehr
Tops und Flops  Peking 2095
Verkehr
Verkehr