Donkervoort D8 GTO Donkervoort
Donkervoort D8 GTO
Donkervoort D8 GTO
Donkervoort D8 GTO
Donkervoort D8 GTO 29 Bilder

Donkervoort D8 GTO

400 PS spielen mit 700 Kilogramm

Im neuen Leichtbausportwagen Donkervoort D8 GTO trifft der 400 PS starke Audi-Fünfzylindermotor auf einen nur 700 Kilogramm leichten Zweisitzer mit Carbon-Karosserie.

Seit 1978 baut das holländische Unternehmen Donkervoort Automobielen puristische Sportwagen mit sehr dynamischen Fahreigenschaften. Nach der D8 und D8 GT-Serie hat der Kleinserienhersteller nun eine neue Modellgeneration vorgestellt, den Donkervoort D8 GTO. Er wurde komplett neu entwickelt und übernimmt nur fünf Prozent der Teile des offenen D8 270RS und etwa 30 Prozent des geschlossenen D8 GT. Die Vorgänger überragt der GTO mit einer Länge von 3,74 Meter um rund 35 Zentimeter und ist mit 1,85 Meter Breite auch 15 Zentimeter breiter.

Herzstück des Donkervoort D8 GTO ist, wie bei allen Modellen seit 1999, ein Audi-Motor. Der 2,5-Liter-TFSI-Motor stammt aus dem Audi TT RS bzw. RS3 und leistet serienmäßig 340 PS. In enger Kooperation mit Audi hat der Fünfzylinder für die ersten 25 GTO-Sonderausführungen sogar um 30 Kilogramm abgespeckt. Zudem kann durch neue Einspritzdüsen und ein modifiziertes Einlassystem optional die Leistung auf 400 PS gesteigert werden, was per Race-Modulschalter am Amaturenbrett gesteuert wird.

Erster Donkervoort mit Traktionskontrolle

Im Donkervoort D8 GTO werden maximal 450 Newtonmeter mittels manuellem Fünfgangetriebe auf die Hinterräder verteilt. Damit die Kraft optimal in Vortrieb umgesetzt werden kann, ist der GTO der erste Sportwagen aus Lelystad, der über eine Traktionskontrolle verfügt. Damit soll der rund 700 Kilogramm leichte Zweisitzer in drei Sekunden auf Tempo 100 sprinten und maximal 255 km/h erreichen.

Weiteres Novum beim Donkervoort D8 GTO ist eine komplett aus Carbon-Composite-Paneelen gefertigte Karosserie, die auf einem Stahlrohrrahmen montiert ist. Zudem wurde das Fahrgestell überarbeitet. Es trägt nun einen neuen Stabilisator für die Vorderachse und eine neuentwickelte Hinterachskonstruktion.

Die Produktion des komplett in Handarbeit aufgebauten Donkervoort D8 GTO läuft 2012 an. Für die individuell ausgestatteten Leichtbausportwagen werden mindestens 116.000 Euro aufgerufen.


Verkehr Verkehr Mercedes GLK 220 CDI, Seitenansicht Thermofenster erlaubt Daimler erzielt wieder Erfolg vor Gericht

Klärung vor dem Bundesgerichtshof steht aber fest.

Donkervoort
Artikel 0
Tests 0
Baureihen 0
Alles über Donkervoort
Mehr zum Thema Kleinserienhersteller
07/2019, Ecurie Ecosse LM69
Neuheiten
Alpina B7
Fahrberichte
05/2019, W Motors Lykan Hypersports Special Forces Polizeiauto
Tuning