Doppelte Flottchen

Maserati Coupé und Spyder

Foto: Stehrenberger 6 Bilder

Damit die Geschäfte der Marke mit dem Dreizack im Wappen weiter brummen, werden Spyder und Coupé 2005 neu aufgelegt. Die Technik stammt vom Quattroporte, das Design von Pininfarina.

Dabei geht Maserati andere Wege als die Konkurrenz. Denn obwohl der nächste Spyder an Stelle des Stoffverdecks ein elektro-hydraulisch betätigtes Stahl-Klappdach (von CTS, Hamburg) erhält und damit praktisch Coupé und Cabrio gleichzeitig darstellt, hält Maserati an zwei getrennten Baureihen fest. Der Spyder ist wegen des viel Platz in Anspruch nehmenden Klappdachs ein reiner Zweisitzer mit eingeschränktem Kofferraum und lediglich etwas Stauraum hinter den Vordersitzen, während das Coupé als geräumigerer 2+2-Sitzer konzipiert ist.

Beide Modelle haben den gleichen Radstand und auch in etwa die gleiche Karosserielänge. Coupé und Spyder basieren auf einer verkürzten Quattroporte-Plattform, sind aber deutlich länger als die aktuellen Versionen. Das Design der Nachfolger stammt von Pininfarina, die ursprünglich zur Realisierung vorgesehenen Giugiaro-Entwürfe erschienen im nachhinein als zu brav, was das Projekt um 18 Monate verzögerte.

V8-Motor mit mehr Hubraum und Leistung

Der 4,2-Liter-Achtzylindermotor soll im Hubraum auf 4,4 bis 4,5 Liter vergrößert und in der Leistung auf weit über 400 PS angehoben werden – eine Maßnahme, die natürlich auch dem Quattroporte dann zu Gute käme.

Noch nicht definitiv fest steht, ob neben dem automatisierten Cambiocorsa-Sechsganggetriebe auch ein konventionelles Schaltgetriebe angeboten wird. Dem ruckeligen Gebaren der Cambiocorsa-Version soll übrigens noch dieses Jahr bereits im Quattroporte mit einem Software-Update der Getriebesteuerung zu Leibe gerückt werden.

Die Neufassungen von Spyder und Coupé sollen spätestens auf der IAA im Herbst nächsten Jahres gemeinsam vorgestellt werden. Möglich aber auch, dass die Premiere des Spyder auf Frühjahr 2005 vorgezogen wird.

Täglich wissen was läuft
Hier gibt´s den Gratis-Newsletter rund um Auto, Motor und Sport.

Neues Heft
Top Aktuell Seat Cupra Terramar Cupra Terramar (2020) SUV-Coupé mit 300 PS
Beliebte Artikel Maserati Quattroporte 4.2 V8 im Test Die neue Licht-Gestalt Maserati MC 12 Ferrari im Blut
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Mansory Lamborgini Aventador S Mansory tunt Aventador S Carbon so weit das Auge reicht Lamborghini SC18 Alston Lamborghini SC18 Alston Einzelstück aus der Sportabteilung
Allrad Ford Bronco 2020 Neuer Ford Bronco 2020 Bald Serie, aber nicht mehr Kult Subaru Crosstrek Hybrid (USA) Subaru Crosstrek Hybrid (2019) XV für die USA als Hybrid
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu