Enzo Ferrari Ferrari

Dreister Diebstahl vereitelt

Diebe wollte Enzo Ferrari-Leiche stehlen

Ferrari-Gründer Enzo-Ferrari starb vor gut 30 Jahren. Jetzt wollten offenbar Diebe dessen sterblichen Überreste des Ferrari-Gründers aus einer Gruft stehlen.

Wie der Spiegel berichtet, hat die italienische Polizei den Diebstahl des Leichnams von Enzo Ferrari verhindert. Eine Verbrecherbande wollte offenbar die Ferrari-Familie um Lösegeld erpressen. Es habe bereits einen detaillierten Plan gegeben, wie der Sarg gestohlen, versteckt und die Familie kontaktiert werden sollten.

Eigentlich hatte die Polizei gegen die Bande wegen Drogen- und Waffenhandels ermittelt, durch Zufall entdeckten sie die Pläne. 300 Polizisten waren bei einer Razzia im Einsatz, um den Diebstahl der Leiche zu verhindern. Mehr als 30 Verdächtige wurden festgenommen.

Steve McQueen, Portrait

Ferrari war 1988 im Alter von 90 Jahren gestorben und wurde auf einem Friedhof in Modena beerdigt. Sein Sarg des Commendatore steht hinter einer Marmorplatte in einer Gruft, die mit einer Metallgittertür verschlossen ist.

Zur Startseite
Verkehr Verkehr Ferrari F42 Mit Rekordzahlen ins Jubiläumsjahr Ferrari-Bilanz 2016
Ferrari
Artikel 0
Tests 0
Baureihen 0
Alles über Ferrari