Dreister Diebstahl vereitelt

Diebe wollte Enzo Ferrari-Leiche stehlen

Enzo Ferrari Foto: Ferrari

Ferrari-Gründer Enzo-Ferrari starb vor gut 30 Jahren. Jetzt wollten offenbar Diebe dessen sterblichen Überreste des Ferrari-Gründers aus einer Gruft stehlen.

Wie der Spiegel berichtet, hat die italienische Polizei den Diebstahl des Leichnams von Enzo Ferrari verhindert. Eine Verbrecherbande wollte offenbar die Ferrari-Familie um Lösegeld erpressen. Es habe bereits einen detaillierten Plan gegeben, wie der Sarg gestohlen, versteckt und die Familie kontaktiert werden sollten.

Eigentlich hatte die Polizei gegen die Bande wegen Drogen- und Waffenhandels ermittelt, durch Zufall entdeckten sie die Pläne. 300 Polizisten waren bei einer Razzia im Einsatz, um den Diebstahl der Leiche zu verhindern. Mehr als 30 Verdächtige wurden festgenommen.

Ferrari-Sondermodell zum 70. Geburtstag
Alle besonderen Sportwagen zum Jubiläum

Ferrari war 1988 im Alter von 90 Jahren gestorben und wurde auf einem Friedhof in Modena beerdigt. Sein Sarg des Commendatore steht hinter einer Marmorplatte in einer Gruft, die mit einer Metallgittertür verschlossen ist.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV 01/2019, Shibata R31 Roadhouse Suzuki Jimny Suzuki Jimny Tuning Monster Truck, G-Klasse-Kopie oder Land-Rover-Klon Kia Telluride Detroit Motor Show 2019 Kia Telluride SUV (2019) Neuer großer Korea-SUV mit acht Sitzen
Promobil
Luxemburg Wohnmobil-Tour Luxemburg Durch die Ardennen-Region Éislek Skydancer Apero (2019)
CARAVANING
Camping Tiroler Zugspitze Campingplatz-Tipp Zugspitze Camping an der Zugspitze Camping Porto Sole - Titel Campingplatz-Tipp Kroatien Camping Porto Sole
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote