Ehrung Herbert Linge Miguel-Á. Arias

DSK ehrt Herbert Linge

Gold für Herbert Linge

Das langjährige DSK-Mitglied (seit 1961) Herbert Linge wurde für seine Verdienste um den Motorsport mit der Graf Berghe von Trips Medaille in Gold geehrt und nahm die Auszeichnung trotz seines hohen Alters persönlich entgegen.

"Als ich in den DSK eingetreten bin, wollte ich Dinge verändern. Mit viel Engagement ist uns damals auch einiges gelungen", sagte Linge. "Am meisten freut mich, dass sich auch nach so vielen Jahren noch Leute an mich erinnern und sagen: Da war doch was ..."

Der 81-Jährige war - unter anderem - Rennfahrer und Betriebsleiter des Porsche-Entwicklungszentrums in Weissach. "Es gab selten einen würdigeren Träger der Graf Berghe von Trips Medaille als Herbert Linge", betonte DSK-Präsident Dr. Karl-Friedrich Ziegahn. "Zeit seines Lebens hat er sich für die Verbesserung der Sicherheit im Rennsport eingesetzt. So basiert die ONS-Sicherheitsstaffel, bei der Sportwagen mit Feuerlöschgeräten ausgerüstet wurden, um Ärzte und Hilfe schneller an ein Unfallfahrzeug heranzuschaffen, auf Ideen von Herbert Linge." Ein Engagement, für das Linge auch das Bundesverdienstkreuz erhielt.

Weitere DSK-Ehrungen
 
Ebenfalls bei der Mitgliederversammlung für ihre Verdienste rund um den DSK und den Motorsport geehrt - mit der Graf Berghe von Trips Medaille in Bronze -, wurden die DSK-Mitglieder Roland Janz, Fritz Rossky, Hans-Walter Kling und Walter-Heinz Glaß.

Zur Startseite
Motorsport Motorsport DSK Mitgliederversammlung DSK-Mitgliederversammlung am Nürburgring Einigkeit unter den DSK-Mitgliedern

Am 27. Februar 2010 trafen sich 438 DSK-Mitglieder und zahlreiche Gäste am...