DTM bleibt Brands Hatch treu

Foto: dtm

Wie der Veranstalter des Deutschen Tourenwagen Masters (DTM) am Dienstag (9.9.) mitteilte, wurde der Vertrag mit der britischen Strecke in Brands Hatch für drei Jahre verlängert.

Damit bleibt die wichtigste Tourenwagenserie Deutschlands auch in Zukunft der kurzen aber spektakulären Strecke vor den Toren Londons treu. "Die Verlängerung ist ein wichtiger Schritt, um die DTM in einem der Kernmärkte der Automobilindustrie weiter zu verankern", gab Hans Werner Aufrecht, der Vorsitzende von Rechteinhaber und Vermarkter ITR, zu Protokoll.

Mit 26.800 Zuschauern seien zuletzt so viele Besucher nach Brands Hatch gekommen wie nie zuvor. Zur Attraktivität hat sicherlich auch die Stippvisite von F1-Star Lewis Hamilton beigetragen, der im Rahmenprogramm des achten DTM-Saisonlaufs auf dem nur 1,929 Kilometer langen Kurs ein paar Demonstrationsrunden im McLaren-Mercedes drehte.

Auch der Chef der britischen Betreibergesellschaft MotorSportVision, Jonathan Palmer, zeigte sich mit dem neu ausgehandelten Deal zufrieden. "Wir werden gemeinsam daran arbeiten, die DTM in Großbritannien noch erfolgreicher zu machen", so das Ziel. 

Die neue Ausgabe als PDF
Oberklasse Bentley Continental GT V8 2019 Bentley Continental GT V8 (2020) Neue Einstiegsmotorisierung für den Gran Turismo Bugatti Galibier Bugatti-Zukunft Zweites Modell wird ein Elektroauto sein
Sportwagen Can-Am Ryker Rally Edition Can-Am Ryker (2019) – Dreirad im Fahrbericht Motorrad-Fahrspaß für Autofahrer? Aston Martin Vantage, Exterieur Aston Martin Vantage V8 mit Handschalter Im 911 kostet manuelles Schaltgetriebe extra
SUV Rezvani Tank SUV Rezvani Tank SUV Panzerwagen mit bis zu 707 PS Nissan Navara AT32 Pickup Nissan Navara N-Guard Off-Roader AT32 So fährt das neue Navara Pickup-Topmodell
Anzeige