6 Ausgaben testen + attraktive Prämie sichern!

6 Ausgaben auto motor und sport mit 25% Preisvorteil zum Preis von nur 17,60 € (ggf. zzgl. 1 € Zuzahlung) testen.

Dazu eine unserer zahlreichen attraktiven Prämien sichern!

Weitere Infos und Bestellung HIER!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

DTM Norisring

Mercedes trainiert schneller

Foto: DTM 21 Bilder

Auch wenn beim zweiten Training zum fünften Lauf zur DTM auf dem Norisring erfahrungsgemäß die Vorbereitung für das Rennen auf dem Programm steht, purzelten die Zeiten am Freitagnachmittag im Vergleich zum Vormittag noch mal deutlich.

22.06.2007 Powered by

Bruno Spengler, der mit seiner Mercedes C-Klasse bereits im ersten Test das Geschehen dominiert hatte, legte nach und fuhr mit 48.967 Sekunden erneut die Bestzeit. Der Einzige, der das Tempo des Frankokanadiers auf dem Norisring mitgehen konnte, war Alexandre Prémat. Im Vorjahres-Audi A4 DTM fehlten dem Franzosen lediglich vier Tausendstelsekunden auf Spengler. Kein weiterer Fahrer konnte die 49-Sekunden-Marke unterbieten.

Mercedes dominiert das Training

Hinter den beiden Erstplatzierten bestimmten fünf weitere Fahrer von Mercedes-Benz das Geschehen. Paul di Resta, Bernd Schneider und Jamie Green fuhren auf die Plätze drei bis fünf. Als Sechster ließ Mathias Lauda im 2006er Mercedes den zweifachen Formel-1-Weltmeister Mika Häkkinen hinter sich, der Siebter wurde.

Poker oder Probleme? So lautet die Frage bei den aktuellen Audi A4 DTM von Tabellenführer Martin Tomczyk, Tom Kristensen, Mattias Ekström und Timo Scheider. Das Quartett positionierte sich nahezu geschlossen am Ende des Feldes auf den Positionen 14, 16, 17 und 19. Das wahre Kräfteverhältnis wird erst im Qualifying am Samstagnachmittag aufgedeckt. Gegen Ende des Trainings sorgte einsetzender Regen für wahre Schlitterpartien auf der welligen Piste. Einziger gröberer Ausrutscher unterlief Mattias Ekström. Der Schwede im Abt-Audi demolierte dabei seinen Heckflügel.

Buckelpiste wieder geflickt

Die ohnehin holprige Piste in Nürnberg war gestern Abend Schauplatz hektischer Bauarbeiten: Im Bereich der Dutzendteich-Haarnadelkurve war nach heftigen Regenfällen am Nachmittag ein Kanal unterspült worden. Der nahezu zwei Meter große Krater konnte jedoch bis heute früh gefüllt werden und die Asphaltdecke wieder geschlossen werden.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Neues Heft
sport auto 11/2017 - Cover
Heft 11 / 2017 13. Oktober 2017 148 Seiten Heftinhalt anzeigen Jetzt für 4,50 € kaufen Artikel einzeln kaufen
3D Felgenkonfigurator
Anzeige

© 2017 auto motor und sport, Motor Klassik, sport auto und Auto Straßenverkehr
sind Teil der Motor Presse Stuttgart GmbH & Co.KG