E10 Kraftstoff, Biosprit dpa
Alfa Romeo Logo
Alpina
Audi Logo
BMW Logo 47 Bilder

E10-Verträglichkeit

E10 beschleunigt die Ölverdünnung nicht

Die Nutzung des Biosprits E10 hat nach Angaben von Experten keine Auswirkungen auf die Ölwechselintervalle eines Fahrzeugs. Wer für sein Auto oder Motorrad eine Herstellerfreigabe für den E10-Betrieb hat, brauche nicht zu befürchten, dass der neue Kraftstoff den Schmierstoff schneller verwässert als das bisher genutzt Benzin.

Dies sagte die ADAC-Technikexpertin Andrea Gärtner in Landsberg/Lech. Folglich müsse das Öl auch nicht in kürzeren Abständen ausgetauscht werden. Ein Wissenschaftler des Instituts für Verbrennungsmotoren und Kraftfahrwesen an der Universität Stuttgart hatte zuvor entsprechende Bedenken geäußert.

Auch Fahrzeughersteller dementieren verkürzte Ölwechselintervalle

Neben dem ADAC dementierten auch mehrere Fahrzeughersteller, dass sich im E10-Betrieb die Ölwechselintervalle verkürzen könnten. Bei Verbrennungsmotoren könne es zwar generell zu einer Ölverdünnung kommen. "Das hat aber nichts mit E10 zu tun", betonte Gärtner. Dieser Effekt tritt dem Automobilclub zufolge vor allem bei häufigen Kurzstreckenfahrten auf: Ist der Motor noch vergleichsweise kalt, kondensieren in den Zylindern Wasserdampf und Spritrückstände. Sie können dann an den Kolben vorbei in den Ölkreislauf gelangen. Mit zunehmender Verdünnung des Öls lässt dessen Schmierwirkung nach.

Die wichtigsten Antworten rund um E10 finden Sie hier

Probleme mit E10 können Kraftfahrer allerdings bekommen, wenn ihr Wagen keine Herstellerfreigabe für das Biobenzin hat. Dann drohen bereits nach einer Betankung Motorschäden. Denn dem Kraftstoff E10 sind bis zu zehn Prozent Bioethanol beigemischt - beim herkömmlichen Benzin beträgt der Anteil maximal fünf Prozent. Die höhere Ethanolkonzentration kann dazu führen, dass Kraftstoffschläuche brüchig werden und Motorteile korrodieren.

Zur Startseite
Verkehr Verkehr Mercedes GLK 220 CDI, Seitenansicht Thermofenster erlaubt Daimler erzielt wieder Erfolg vor Gericht

Klärung vor dem Bundesgerichtshof steht aber fest.

Mehr zum Thema Alternative Antriebe
Toyota Camry, Exterieur
Tests
Lamborghini IAA Teaser
Neuheiten
08/2019, AXA Elektroauto-Crashtest Dübendorf 22.08.2019
Sicherheit