6 Ausgaben testen + attraktive Prämie sichern!

6 Ausgaben auto motor und sport mit 25% Preisvorteil zum Preis von nur 17,60 € (ggf. zzgl. 1 € Zuzahlung) testen.

Dazu eine unserer zahlreichen attraktiven Prämien sichern!

Weitere Infos und Bestellung HIER!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Eifel Classic - VW Typ 3

Brüderpaar mit ihrem Disco-Auto

Eifel Classic 2012, Foto: Hardy Mutschler 31 Bilder

Eine schöne Historie hat der Volkswagen 1600 L von Hinnerk und Henning Hoff, denn für beide war dieser Typ 3 das erste Auto. Erst fuhr der ältere Hinnerk den Wagen, dann sein jüngerer Bruder Henning.

08.06.2012 Kai Klauder Powered by

"Den haben wir 1988 von einer 80-jährigen Oma aus unserer Straße abgekauft, dann fuhr ich ihn zuerst und gab ihn dann an Hinnerk weiter", erzählt Henning Hoff, "Das war unser Schul-und-Disco-Auto. Naja, und dann ging ich zum Studieren, da war der Wagen irgendwann zu teuer im Unterhalt."

15 Jahre lang in Garage

Doch zum Glück verkauften die Brüder den VW 1600 L nicht, sondern stellten ihn 15 Jahre lang in einer trockenen Garage unter. "Die Preise waren einfach zu niedrig, keiner wollte so einen Typ 3, noch dazu mit Automatik haben", sagt Hinnerk Hoff.

Vor zwei Jahren packten die beiden Brüder das Projekt Wiederbelebung an. "Es war eigentlich kaum was zu machen: Nur die Bremsen wurden überholt, die Benzinleitung getauscht und schon lief der Wagen wieder, der Wagen hat jetzt 110.000 Kilometer auf dem Tacho, der Motor wurde nie geöffnet und auch sonst war der VW ein sehr dankbares und zuverlässiges Auto", erinnert sich Henning, der wie der VW im Jahr 1970 zur Welt kam.

Verwandtschaft zum Porsche 911

Trotz der entfernten Verwandtschaft zum Porsche 911 - immerhin trägt auch der Typ 3 seinen Boxermotor hinter der Hinterachse - ist das Auto etwas deplatziert auf der Nordschleife. "Wir haben wirklich alles gegeben, was geht und dem 54 PS-Boxer das letzte abgefordert, aber mit der Dreigang-Automatik haben wir den Schnitt einfach nicht geschafft", gibt Hinnerk Hoff zu, "doch das ist ja egal. Bei der Streckenführung macht die Fahrerei einfach nur Spaß. Und bei dem Roadbook gibt es auch überhaupt keine Probleme,  nur einmal hatten wir einen Anwenderfehler gemacht und mussten ein paar Meter zurückfahren."

Alle Ergebnisse der Eifel Classic 2012 gibt es hier.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Neues Heft
Motor Klassik Heft Titel 10 / 2017
Heft 10 / 2017 12. September 2017 162 Seiten Heftinhalt anzeigen Jetzt für 4,80 € kaufen Artikel einzeln kaufen
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Gebrauchtwagen Angebote