Elektroauto-Batterie

Daimler und Evonik beginnen Fertigung

1210, Mercedes A-Klasse E-Cell, batteriepaket Foto: Daimler

Der Industriekonzern Evonik und Daimler stehen vor dem Beginn der Serienproduktion von Lithium-Ionen-Batterien für E-Autos.

Von der zweiten Jahreshälfte an solle das gemeinsame Tochterunternehmen Li-Tec Battery GmbH im sächsischen Kamenz seine Produktion von derzeit 300.000 Batteriezellen verzehnfachen, berichtet die "Neue Ruhr/Neue Rhein Zeitung". Ab 2013 solle die Kapazität bei drei Millionen Zellen pro Jahr liegen.

Batterien für die nächste Smart-Generation

"Evonik hat kräftig investiert, aufgebaut und ausgebaut", sagte Evonik-Vorstandschef Klaus Engel der Zeitung. Evonik hat dem Bericht zufolge in Kamenz rund 150 Millionen Euro investiert. Die Mitarbeiterzahl von derzeit 350 solle in den nächsten zwölf Monaten um mehr als 100 Beschäftigte aufgestockt werden.
 
Die Batterien will Daimler in die nächste Generation des Elektro-Kleinwagens Smart einbauen. Dieser werde im ersten Halbjahr 2012 auf den Markt kommen, sagte der Elektromobilitätsexperte bei Daimler, Herbert Kohler, der Zeitung.

Neues Heft
Top Aktuell Adventskalender 2018 Rollplay Spielepaket Adventskalender 2018 18. Dezember
Beliebte Artikel VW-Elektroautos in China VW erhält Fertigungslizenz Smiles-World REVA NXR Elektroautos in Deutschland Diese Stromer können Sie schon kaufen
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Jaguar Land Rover Fahrdynamik Advertorial Auf Knopfdruck: Sport Mehr Fahrspaß durch Technik Porsche 911 (992) Cabrio Erlkönig Erlkönig Porsche 911 Cabrio (992) Offener Elfer startet 2019
Allrad Mercedes X-Klasse 6x6 Designstudie Carlex Mercedes X-Klasse 6x6 Böser Blick mit drei Achsen Toyota RAV 4 2018 New York Sitzrobe Toyota RAV4 (2018) SUV-Neuauflage ab 29.990 Euro
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker