Elektroauto-Batterie

Daimler und Evonik beginnen Fertigung

1210, Mercedes A-Klasse E-Cell, batteriepaket Foto: Daimler

Der Industriekonzern Evonik und Daimler stehen vor dem Beginn der Serienproduktion von Lithium-Ionen-Batterien für E-Autos.

Von der zweiten Jahreshälfte an solle das gemeinsame Tochterunternehmen Li-Tec Battery GmbH im sächsischen Kamenz seine Produktion von derzeit 300.000 Batteriezellen verzehnfachen, berichtet die "Neue Ruhr/Neue Rhein Zeitung". Ab 2013 solle die Kapazität bei drei Millionen Zellen pro Jahr liegen.

Batterien für die nächste Smart-Generation

"Evonik hat kräftig investiert, aufgebaut und ausgebaut", sagte Evonik-Vorstandschef Klaus Engel der Zeitung. Evonik hat dem Bericht zufolge in Kamenz rund 150 Millionen Euro investiert. Die Mitarbeiterzahl von derzeit 350 solle in den nächsten zwölf Monaten um mehr als 100 Beschäftigte aufgestockt werden.
 
Die Batterien will Daimler in die nächste Generation des Elektro-Kleinwagens Smart einbauen. Dieser werde im ersten Halbjahr 2012 auf den Markt kommen, sagte der Elektromobilitätsexperte bei Daimler, Herbert Kohler, der Zeitung.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft 03/2019, ADAC-Test SCR-Nachrüst-Katalysatoren Abschluss März 2019 SCR-Nachrüst-Katalysatoren für Euro 5-Diesel ADAC sieht Licht und Schatten im Langzeittest Zapfsäulen Diesel Tanken Tankstelle Naturprodukt vs. Mineralöl Palmöl raus aus dem Diesel
SUV Fiat 500X 1.6 Multijet, Exterieur Fiat 500X 1.6 Multijet im Dauertest Kleiner Fiat-SUV mit Langzeitqualitäten? Tesla Model Y (2020) Tesla Model Y (2020) vorgestellt Funktional wie ein SUV, fährt wie ein Sportwagen
Mittelklasse Cadillac CT5 Modelljahr 2019 Cadillac CT5 (2019) Das ist der ATS- und CTS-Nachfolger Audi A5 e-tron Sportback E6 Codename E6 - Limousine mit E-Antrieb Audi plant A5 E-Tron Sportback als Elektro-A6
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken