Foto: SB-Medien
131 Bilder

Erlkönig-Splitter

RS5, 308 CC, Mégane, Logan

Die Wintertestfahrten der Autoindustrie im hohen europäischen Norden sind derzeit die bevorzugte Spielwiese der Erlkönigfotografen. Aktuell haben diese den Audi RS5, den neuen Renault Mégane, den Peugeot 308 CC und den Dacia Logan 4x4 erwischt.

Audi RS5: Die RS-Version des A5, die ab Februar 2009 antritt, soll den Audi endgültig zum Gegner des BMW M3 erheben. Unter der Haube: der weiter verschärfte 4,2-Liter-V8 aus dem RS4 mit etwa 450 PS. Weiter zum RS-Paket zählen voraussichtlich Keramikbremsen, 19 Zoll-Räder und selbstverständlich Allradantrieb.

Renault Mégane: Weniger potent kommt der neue Renault Mégane daher, der 2009 präsentiert werden soll. Dieser orientiert sich optisch am Conceptcar Altica und soll als Steilheck mit drei und fünf Türen, als Stufenheck, als Coupé, als Cabrio, als Kombi und eventuell Crossover-Varianten angeboten werden. Die technische Basis stellt die neue Konzern-Plattform, die bereits im Nissan Qashqai ihren Dienst verrichtet.

Peugeot 308 CC: Quasi als direkten Konkurrenten schiebt Peugeot den 308 als CC-Version Anfang 2009 nach. Das Gesicht übernimmt dieser wieder vom geschlossenen Modell, das faltbare Blechdach wird zweiteilig ausgeführt.Unter der Fronthaube werden die bekannten  Motoren aus der 308-Familie erwartet.

Dacia Logan 4x4: Um die Erfolgsgeschichte der Logan-Baureihe fortzuschreiben, schiebt Dacia den Preiskämpfer in einer Allradvariante nach, die 2010 auf den Markt kommen soll. Die Allradtechnik stammt dabei aus dem Konzernbaukasten vom Nissan X-Trail und wird mit den bekannten Logan-Motoren kombiniert.

Zur Startseite
Lesen Sie auch