auto motor und sport Logo
0%-Finanzierung oder Sofortkauf iPad + digital

Top-Angebot für unsere Leser 2 Jahre auto motor und sport Digital + iPad als 0%-Finanzierung oder Sofortkauf zum Vorteilspreis von nur 480 € statt 603,99 €.

Weitere Infos und Bestellung HIER!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Aktuelle Erlkönige im November 2017

Hier wird die Auto-Zukunft getestet

Erlkönig Mercedes A-Klasse Foto: Stefan Baldauf 41 Bilder

Rund ein Dutzend Prototypen hat der November unserem Erlkönig-Jäger vor die Linse gespült – die erlegte Beute reicht vom Elektrosportwagen, über eine Brennstoffzellenauto bis hin zum Kompaktklasse-Kracher. Wir zeigen Ihnen, was Sie eigentlich nicht sehen sollten.

01.12.2017 Uli Baumann 3 Kommentare

Im Hause Porsche geht die Diversifizierung der Baureihen unvermindert weiter. Schließlich gilt es Traditionen zu pflegen und immer neue Begehrlichkeiten zu schaffen. So auch mit dem Porsche Boxster Spyder, der sich bei seiner Rezeptur streng an die Vorgaben des Vorgängers hält. Auch der neue Spyder Spyder trägt ein teilmanuelles Verdeck über der Fahrgastzelle, das zusammengefaltet unter der Motorklappe verschwindet. Hinten zeigt das knapp gezeichnete Verdeck wieder die Richtung Radläufe abgespannten Dachbahnen. Damit dürfte auch das neue alte Verdeck mehr als nur ein notdürftiger Wetterschutz und zudem vollgasfest sein. Hinter dem Verdeck zeigt sich wie beim Vorgänger eine nach oben aufgewölbte Motorraumabdeckung mit zwei integrierten Airdomes.

Neben einer reduzierten Komfortausstattung soll auch ein leistungsgesteigerter 2,5-Liter-Vierzylinder-Boxermotor zur Verbesserung des Leistungsgewichts beitragen. Im Spyder dürfte der Boxer auf gut 375 PS zulegen. Damit sind Spurtzeiten von knapp 4 Sekunden sowie eine Höchstgeschwindigkeit von knapp 300 km/h denkbar. Die vergrößerte Bremsanlage wird wieder vom 911 übernommen.

Porsche 992 als Turbo

Der wiederum hat sich im November erstmals als Turbo gezeigt. Der erwischte Prototyp der Baureihe 992 trägt zusätzliche Radlaufverbreiterungen an beiden Achsen und ist damit nochmals deutlich breiter als der normale Elfer. Klar zu erkennen am Erlkönig sind auch die vergrößerte Bremsanlage, die neuen, breiteren Felgen an der Hinterachse und natürlich die Lufteinlässe vor den hinteren Radläufen. Was noch fehlt ist der große, Turbo-typische Heckspoiler.

Auf der Antriebsseite wird es beim 3,8 Liter großen Biturboboxer bleiben. Der dürfte allerdings auf gut 600 PS zulegen, in der S-Version gar auf 640 PS. Allradantrieb und Hinterachslenkung sind ebenfalls wieder gesetzt.

Neue Mercedes A-KlasseDieses Cockpit wird oberklasse

Auf Biturbo-Power setzt auch der neue Audi RS7. Sein Vierlieter-V8 dürfte rund 600 PS und 800 Nm freisetzen. Geschaltet wird per Achtgangautomatik, die Kraftverteilung übernimmt ein Quattro-Antrieb. Neu am RS7 sind die Radlaufverbreiterungen, wie sie bislang nur die anderen RS-Modelle tragen durften. Der neue RS7 wird nun auch dickere Blechbacken bekommen um breitere Räder an einer breiteren Spur unterzubringen.

Opel Mokka X auf PSA-Plattform

Bei Opel durfte erstmals der kommende Mokka X auf Testfahrt gehen. Der setzt nicht mehr auf GM-Technik, sondern die EMP2-Plattform des PSA-Konzerns, die auf Vorderradantrieb ausgelegt ist. Allradantrieb ist damit Geschichte. Maximal lässt sich die Hinterachse elektrisch antreiben.

Elektrisch geht es auch bei den beiden Hyundai-Erlkönigen zu. Der City-SUV Kona kommt 2018 in einer reinen E-Version mit vermutlich 200 PS und bis zu 500 Kilometer Reichweite. Der Hyundai FCEV-SUV setzt auf Brennstoffzellentechnik und bietet neben 163 PS Leistung eine Reichweite von rund 800 Kilometern.

Ebenfalls erwischt wurden die beinahe ungetarnte neue Mercedes A-Klasse sowie die fast ungetarnte Mercedes C-Klasse. VW ist mit dem neuen Jetta dabei, Karma mit dem neuen Revero und Maserati mit dem Levante GTS.

Neuester Kommentar

Stimmt, er ist nach "rechts" abgebogen, es wird wieder gleichgeschaltet und umerzogen von höchster Stelle!

Wupperaudi

wupperaudi 3. Dezember 2017, 14:38 Uhr
Neues Heft
Neues Heft, auto motor und sport, Ausgabe 26/27017
Heft 26 / 2017 7. Dezember 2017 182 Seiten Heftinhalt anzeigen Jetzt für 3,90 € kaufen Artikel einzeln kaufen
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden