Erwischt

Subaru WRX STI

Foto: SB-Medien 5 Bilder

Subaru bietet den neuen Impreza auch als Steilheckmodell an. Dessen schärfste Version wird der WRX STI, der später auch als Rallye-Basismodell dienen wird. Premiere soll er auf der Tokyo Motor Show feiern, unsere Erlkönigjäger haben ihn jetzt schon erwischt.

Äußerlich lehnt sich der STI an das auf der IAA präsentierte Rallye Conceptcar an. Breite Backen, eine mächtige Hutze auf der Motorhaube, die den Ladeluftkühler mit Frischluft versorgt, ein Dachkantenspoiler sowie tiefgezogene Schürzen vorn und hinten sorgen für den Rallye-Look.

Neue Doppelquerlenker an der Hinterachse sollen mehr Fahrbahnunebenheiten absorbieren, ein niedrigerer Schwerpunkt, verbesserte Schalt- und Automatikgetriebe - in bekannter Kombination mit Boxer-Motoren und Allradantrieb - für gute Fahrdynamik bei weniger Verbrauch und Emissionen sorgen.

Der Doppelrohrauspuffanlage entweichen die Abgase des rund 300 PS starken Zweiliter-Turbo-Boxertriebwerks. Rund 450 Nm werden via Doppelkupplungsgetriebe in den permanenten Allradantrieb eingeleitet.

STI-spezifisch fallen auch die Radgrößen, die Bremsanlage und die Fahrwerksabstimmung aus.

Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
Gebrauchtcheck: Hymer Camp Alkovenmobil Hymer Camp im Gebrauchtcheck Der jahrelange Bestseller Ein Tag auf dem Stellplatz So geht Stellplatz Hinter den Kulissen in Bad Dürrheim
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Camping Tiroler Zugspitze Campingplatz-Tipp Zugspitze Camping an der Zugspitze
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote