EU bremst Batterie-Pakt

Foto: GIW

Die EU-Kommission hat schwere Bedenken bei der geplanten Übernahme der Batteriesparte der italienischen FIAMM-Gruppe durch die deutsche VB Autobatterie GmbH.

Die EU-Wettbewerbshüter leiteten deshalb am Montag (5.12.) in Brüssel eine besonders strenge Überprüfung ein, die bis zum 23. April 2007 dauern kann. VB ist ein Joint Venture von Johnson Controls Inc. (USA) und der deutschen Robert Bosch GmbH (Stuttgart).

Der Zusammenschluss würde die Zahl "verlässlicher Anbieter" für die Autobranche von drei auf zwei verringern, berichtete die Kommission. Wettbewerbskommissarin Neelie Kroes sagte: "Da der Autobatteriemarkt bereits stark konzentriert ist, muss die Kommission dafür sorgen, dass den Verbrauchern keine Nachteile entstehen...". VB sei der größte Autobatteriehersteller im Europäischen Wirtschaftsraum, die FIAMM-Sparte der drittgrößte.

Bis zum Ende der Prüfung muss die Kommission entschieden, ob sie die Übernahme billigt. Die Unternehmen haben bei ausgedehnten Prüfungen die Möglichkeit, der Kommission Konzessionen anzubieten, um die Transaktion zu sichern.

Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft 3/2019, Toyota Crashtest Dummy Thums 6 Crashtest-Dummy von Toyota Unfallforschung für automatisiertes Fahren Twike 5 Auf drei Rädern bis zu 500 km weit Twike 5 schafft mit Pedal-Unterstützung 200 km/h
SUV Porsche Cayenne Coupé Porsche Cayenne Coupé (2019) Sportliche Lifestyle-Version des SUV Porsche Cayenne Coupé, Exterieur Porsche Cayenne Coupé im Schnellcheck Passt der Fond auch für Erwachsene?
Mittelklasse Tesla Model 3, Hyundai Kona Hyundai Kona Elektro und Tesla Model 3 Performance Zwei Mittelklasse-Revoluzzer im Test Xpeng E28 Xpeng E28 (2019) Das ist Chinas Tesla Model 3-Rivale
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken