auto motor und sport Logo
6 Ausgaben testen + attraktive Prämie sichern!

6 Ausgaben auto motor und sport mit 25% Preisvorteil zum Preis von nur 17,60 € (ggf. zzgl. 1 € Zuzahlung) testen.

Dazu eine unserer zahlreichen attraktiven Prämien sichern!

Weitere Infos und Bestellung HIER!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

EU-Neuzulassungen April 2014

Zuwachs um 4,6 Prozent

Foto: Archiv

Die Nachfrage nach neuen Autos in der EU ist ungebrochen. Für den April meldet der europäische Herstellerverband ACEA ein Plus von 4,6 % gegenüber dem Vorjahr.

16.05.2014 Uli Baumann

Damit konnten sich die Pkw-Neuzulassungen bereits im achten Monat in Folge im Plus behaupten. Allerdings sind die absoluten Aprilzahlen mit 1.089.226 Pkw-Neuzulassungen die drittniedrigsten seit 2003.

Nach vier Monaten verzeichnet die ACEA in der EU insgesamt 4.336.013 Pkw-Neuzulassungen, was einem Plus von 7,4 % gegenüber dem Vorjahresvergleichszeitraum entspricht.

Nur Deutschland verliert

Während in der EU alle Volumenmärkte im April zulegen konnten, musste der deutsche Markt mit 274.097 Pkw-Neuzulassungen ein Minus von 3,6 % hinnehmen. Der Markt in Großbritannien legte um 8,2 % auf 176.820 Pkw-Neuzulassungen zu, Frankreich kommt auf ein Plus von 5,8 % und 166.959 Neuzulassungen. Selbst in Italien sind die Pkw-Neuzulassungen um 1,9 % auf 119.099 Autos  gestiegen. Weiter klar auf Erholungskurs ist Spanien mit 80.174 Pkw-Neuzulassungen und einem Plus von 28,7 %.

VW weiter klarer Marktführer

Marktführer in Europa bleibt auch im April 2014 weiterhin der VW-Konzern, der nach ACEA-Angaben einen Marktanteil von 26,4 % für sich verbuchen konnte. Stärkste Einzelmarke ist weiter VW mit einem Marktanteil von 12,9 %. Ford folgt mit einem Marktanteil von 7,6 %, Renault folgt mit 6,8 % und Opel mit 6,6 %.

Dacia gleichauf mit Hyundai

Peugeot steht im April bei 6,2 % und damit nur noch knapp vor Audi, die im April einen Marktanteil von 6,0 % für sich verbuchen konnten. Die Premiumwettbewerber Mercedes und BMW kommen auf 5,1 respektive 4,9 % Marktanteil. Der italienische Autobauer Fiat reiht sich ebenfalls mit 4,9 % ein, Skoda liegt bei 4,4 %. Citroën als zweite Marke im PSA-Verbund kommt im April auf einen Marktanteil von 5,0 %. Toyota als stärkster unter den Japanern liegt bei 3,8 %. Wettbewerber Nissan kommt auf 3,4 %. Stärkster Koreaner ist Hyundai mit einem Marktanteil von 3,1 % und liegt damit gleichauf mit Dacia. Seat reiht sich mit 2,6 % ein, Kia kommt 2,8 %.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Neues Heft
Neues Heft auto motor und sport, Ausgabe 25/2017, Heftvorschau
Heft 25 / 2017 23. November 2017 182 Seiten Heftinhalt anzeigen Jetzt für 3,90 € kaufen Artikel einzeln kaufen
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden