Archiv

Sie haben das Limit frei verfügbarer Artikel für diesen Monat erreicht.

Registrieren und kostenlos weiterlesen

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

EU-Neuzulassungen September 2014: Aufwärtstrend hält weiter an

EU-Neuzulassungen September 2014 Aufwärtstrend hält weiter an

Auch im 13. Monat in Folge konnten die Pkw-Neuzulassungen in der EU im September 2014 zulegen. Mit 1.235.501 Neuzulassungen lag der Zuwachs gegenüber dem Vorjahr bei 6,4 %, meldet der Europäische Herstellerverband ACEA am Freitag (17.10.2014).

Zulegen konnte dabei nicht nur der Gesamtmarkt, auch alle Volumenmärkte verzeichneten im September deutliche Zuwächse. Für den deutschen Markt ergeben die ACEA-Zahlen ein Plus von 5,2 % auf 260.062 Neuzulassungen. In Großbritannien, dem mittlerweile größten europäischen Markt, sorgten 425.861 Neuzulassungen für einen Zuwachs um 5,6 %. Frankreich kommt mit 151.089 Neuzulassungen auf + 6,3 %, Italien mit 110.436 Pkw-Neuzulassungen auf + 3,3 %. Spanien scheint endgültig aus der Krise zu fahren und legt mit 57.010 Neuzulassungen um satte 26,2 % zu.

Opel mit starken Zuwächsen

Unverändert bleibt die europäische Marktführerschaft in den Händen des Volkswagen-Konzerns, der auf einen Marktanteil von 23,5 % kommt. Stärkste Einzelmarke ist dann auch VW, die ihren Marktanteil auf 11,5 % steigern konnte. Stärkster Verfolger bleibt weiter Ford, die im September auf einen Marktanteil von 8,2 % kamen. Opel zeigt weiter einen starken Aufwärtstrend und holt sich einen Marktanteil von 7,4 % und damit Rang drei.

Die französischen Marken werden angeführt von Renault mit 6,3 %, vor Peugeot mit 5,9 % und Citroën mit 4,4 %. Fiat kommt auf einen Marktanteil von 4,2 %, Nissan liegt gleichauf mit Skoda bei 4,1 % und Toyota steht im September bei 4,0 %. Seat bleibt mit 2,2 %knapp vor Dacia mit 2,1 %. Die Koreaner von Hyundai und Kia werden von der ACEA mit 3,6 % und 2,9 %geführt.

Und die deutschen Premium-Hersteller? Hier liegen im September alle drei, Audi, BMW und Mercedes, gleichauf bei 5,4 % Marktanteil.

Zur Startseite
Verkehr Verkehr EU-Neuzulassungen Juli/August 2014 Aufwärtstrend hält an

Nach der Sommerpause präsentiert der europäische...

Mehr zum Thema Neuzulassungen
Porsche Mission R
Politik & Wirtschaft
Politik & Wirtschaft
BMW X3 M40i, Mercedes AMG GLC 43 4Matic, Porsche Macan GTS, Exterieur
Politik & Wirtschaft
Mehr anzeigen