GIW

EU-Neuzulassungen September 2015

Weiter auf Wachstumskurs

Im europäischen Neuwagenmarkt stehen die Zeichen weiter auf Wachstum. Im September 2015 legten die Pkw-Neuzulassungen in der EU um 9,8 % auf 1.356.868 Fahrzeuge zu, meldet der europäische Automobilherstellerverband (ACEA) am Freitag (16.10.2015) in Brüssel.

Damit legten die Pkw-Neuzulassungen in Europa bereits im 25. Monat in Folge zu. Auch im September war das Wachstum vor allem durch die hohe Nachfrage auf den großen Märkten getrieben. Mit 272.479 Pkw-Neuzulassungen konnten die Zahlen in Deutschland um 4,8 % gegenüber dem Vorjahr zulegen. Frankreich meldet ein Plus von 9,1 % und 164.769 Pkw-Neuzulassungen. In Italien sorgten 130.071 Neuzulassungen für einen Zuwachs um 17,2 % und in Spanien wurden 69.826 Neuzulassungen registriert (+ 22,5 %). Besonders hohe Zahlen steuerte der britische Markt bei. Mit insgesamt 462.517 Pkw-Neuzulassungen verfügen die Briten im September über das größte Marktvolumen und ein Plus von 8,6 %.

VW bleibt Marktführer

Von der Diesel-Abgasaffäre bei VW ist in den Septemberzahlen noch nichts zu spüren. Der VW-Konzern bleibt europäischer Marktführer und sichert sich 23,3 % vom Gesamtkuchen. Stärkste Einzelmarke bleibt VW mit einem Marktanteil von 11,2 %. Die zweite Kraft auf dem europäischen Markt stellt Ford mit einem Marktanteil von 8,0 %. Opel steht mit 7,2 % auf Rang drei. Renault liegt bei 5,9 % gefolgt von Peugeot mit 5,7 %.

Im Wettstreit der drei deutschen Premiumanbieter hat BMW im September knapp die Nase vorn. Mit einem Marktanteil von 5,6 % liegen sie vor Mercedes (5,5 %) und Audi (5,4 %). Nissan überflügelt mit 4,6 % Fiat (4,4 %). Auf den weiteren Plätzen folgen Skoda (4,1 %), Toyota (4,0 %), Citroën und Hyundai (beide 3,6 %), Kia (2,9 %) sowie Seat und Dacia (beide 2,1 %).

Zur Startseite
Verkehr Verkehr Weiter ungehemmtes Wachstum EU-Neuzulassungen August 2015
Mehr zum Thema Neuzulassungen
Porsche 911 Cabrio (992) Konfiguration
Politik & Wirtschaft
Audi e-tron Mercedes EQC
Politik & Wirtschaft
Audi Q3 35 TFSI Advanced, Mercedes GLA 200 Style, Volvo XC40 T3 Momentum, Exterieur
Politik & Wirtschaft