Infiniti M auf dem Genfer Autosalon 2010

Die Stufenhecklimousine kommt nach Europa

Infiniti M37 Foto: Sebastian Viehmann 21 Bilder

Als Europapremiere wird in Genf auch die neue Nobel-Limousine Infiniti M zu sehen sein. Die dritte Generation des Infiniti M-Modells kommt zum Marktstart im September mit kräftigen V6-Motoren - ein Hybrid-Modell wird später nachgeschoben.

Um sich im Segment der oberen Mittelklasse gegen etablierte Konkurrenten wie BMW 5er, Audi A6 oder Mercedes E-Klasse zu behaupten, rüsten die Japaner ihre Stufenheckimousine mit jeder Menge Technik und zwei V6-Motoren aus. Ein Hybridantrieb ist für 2011 eingeplant.


Infiniti M 2:05 Min.

Im Infiniti M37 verrichtet ein 3,7-Liter-V6-Benziner mit 320 PS und einem maximalen Drehmoment von 360 Nm seinen Dienst. Sein Diesel-Pendant ist ein Dreiliter-V6-Turbodiesel mit 238 PS, der im Infiniti M30d zum Einsatz kommt und dort satte 550 Nm auf die Kurbelwelle stemmt. Der M30d mit Common-Rail-Direkteinspritzung wurde speziell für den europäischen Markt entwickelt.  Zum Verbrauch der einzelnen Motoren machte Infiniti noch keine Angaben.

Der Infiniti M kommt mit Heckantrieb


Für die Kraftübertragung der in Front-Mittelmotor-Bauweise angeordneten V6-Aggregate ist eine Siebenstufen-Automatik zuständig - mit dem Infiniti Drive Selector kann der Fahrer zwischen vier verschiedenen Fahrprogrammen inklusive eines Sport-Modus wählen. Die knapp 4,95 Meter lange, 1,84 Meter breite und 1,50 Meter hohe Luxus-Limousine kommt mit Heckantrieb - eine aktive Allradlenkung, die für ein sportlicheres Handling sorgen soll, ist optional erhältlich.

Das Design der Infiniti M-Limousine orientiert sich am Konzeptfahrzeug Infiniti Essence und zeichnet sich durch ein komplett neu gestaltetes Karosseriedesign mit einer tief heruntergezogenen Frontpartie und muskulös geformtem Kotflügeln aus. Zu den technischen Highlights an Bord des noblen Fünfsitzers zählen unter anderem ein Toter-Winkel-Assistent, die aktive Geräuschregelung ANC, ESP mit dynamischer Kurvenführung, ABS mit Bremsassistent und elektronischer Bremskraftverteilung sowie ein serienmäßiges Multimediasystem.

Infiniti M37 wird in Genf präsentiert


Im August 2009 hatte Infiniti die neue Stufenheck-Limousine bereits im Rahmen einer 3D-Videopräsentation auf dem 59. Pebble Beach Concours d'Elegance vorgestellt. Auf dem Genfer Autosalon wird ein spezielles Showcar auf Basis des Infiniti M37 präsentiert. Im September 2010 geht die Infiniti M Line auch in Deutschland in den Verkauf - Preislisten, Austattungen und weitere technische Daten will Infiniti aber erst zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlichen.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV 01/2019, Shibata R31 Roadhouse Suzuki Jimny Suzuki Jimny Tuning Monster Truck, G-Klasse-Kopie oder Land-Rover-Klon Kia Telluride Detroit Motor Show 2019 Kia Telluride SUV (2019) Neuer großer Korea-SUV mit acht Sitzen
Promobil
Luxemburg Wohnmobil-Tour Luxemburg Durch die Ardennen-Region Éislek Skydancer Apero (2019)
CARAVANING
Camping Tiroler Zugspitze Campingplatz-Tipp Zugspitze Camping an der Zugspitze Camping Porto Sole - Titel Campingplatz-Tipp Kroatien Camping Porto Sole
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote