Ex-Daewoo-Chef

Rückkehr am Dienstag

Foto: dpa

Der flüchtige Gründer und Ex-Vorsitzende des zusammengebrochenen südkoreanischen Daewoo-Konzerns, Kim Woo Choong, steht möglicherweise kurz vor der Rückkehr in sein Heimatland.

Die nationale Nachrichtenagentur Yonhap berichtete am Sonntag (12.5.) unter Berufung auf informierte Quellen, dass der 69-jährige Kim frühestens am kommenden Dienstag in Südkorea eintreffen werde. Der Termin könne jedoch wieder verschoben werden. Die Staatsanwaltschaft wolle den vor sechs Jahren wegen mutmaßlichen Bilanzbetrugs ins Ausland untergetauchen Ex-Konzernchef unmittelbar nach seiner Ankunft festnehmen lassen und kurz darauf verhören.

Entschuldigung bei Ankunft

Kim habe vor, bei Betreten südkoreanischen Bodens eine "Entschuldigung" für sein Verschwinden im Oktober 1999 vorzulesen, meldete Yonhap weiter. Dem einstigen koreanischen Vorzeigemanager wird unter anderem vorgeworfen, die Fälschung von Bilanzen angeordnet zu haben, um Kredite in Millionenhöhe zu erschleichen. Das Geld soll er auf Konten im Ausland überwiesen haben.

Laut Yonhap nahm Kim Anfang 2003 die französische Staatsbürgerschaft an. Nach koreanischen Medienberichten ist einer der Gründe, warum Kim in die Heimat zurück wolle, eine schwere Erkrankung. Auch hoffen Mitarbeiter von Kim bei einer möglichen Verurteilung auf eine milde Strafe oder spätere Begnadigung. Der Daewoo-Mischkonzern war Ende der 90er Jahre unter einer Schuldenlast von 80 Milliarden Dollar zusammengebrochen. Es war die größte Pleite in der Wirtschaftsgeschichte des Landes. Der Konzern wurde später zerschlagen. Der Autohersteller Daewoo Motors wurde im Oktober 2002 zu großen Teilen vom amerikanischen Autokonzern General Motors und Partnerfirmen übernommen und in die Daewoo Auto & Technology Co. (GM Daewoo) eingebracht.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Mazda CX-5 D 175 AWD, Exterieur Alle Mazda-Modelle mit Euro 6d-Temp Nur eine Baureihe fehlt
Beliebte Artikel Ex-Daewoo-Chef Ende der Flucht? Umweltzone Alle Autos mit Euro 6d-Temp Diese Modelle fürchten kein Fahrverbot
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Erlkönig Chevrolet Corvette C8 Chevrolet Corvette C8 Zora Mittelmotor-Sportler im Vergleich zum C7-Vorgänger VLN 7 - Nürburgring - 22. September 2018 VLN, 7. Lauf 2018 Black Falcon siegt vor Frikadelli
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer 50 Jahre Opel GT Hockenheimring 50 Jahre Opel GT Grand Tour mit Röhrl und 75 GT VW Käfer 1302 LS Cabriolet, Frontansicht Top 10 Ranking H-Kennzeichen Die Oldtimer-Charts 2018