Ex-VW-Chef Leiding gestorben

Der "Vater des Golf", der frühere VW-Chef Rudolf Leiding, ist tot. Leiding, der von 1971 bis 1974 an der Spitze des Wolfsburger Autobauers stand, starb bereits am vergangenen Mittwoch (3.9.) einen Tag vor seinem 89. Geburtstag, wie VW am Montag mitteilte. Er wurde am Montag in Baunatal bei Kassel beerdigt.

Unter Leidings Führung wurde im Januar 1974 erstmalig der Golf produziert. Von dem Auto, dessen fünfte Auflage im Herbst in den Handel kommt, liefen bislang weltweit mehr als 22 Millionen Fahrzeuge vom Band. Leiding, privat ein Hobbymaler, galt als zielstrebiger und pragmatischer Mann. "Er war für uns an mehreren Standorten der Retter des Unternehmens", sagte VW-Produktionsvorstand Folker Weißgerber am Montag (8.9.).

Der gelernte Kraftfahrzeugmechaniker sowie Ingenieur startete seine VW-Karriere nach dem Krieg. 1958 wurde Leiding Leiter des neuen VW-Werkes in Baunatal. 1965 übernahm er den Vorsitz der Geschäftsführung der damals defizitären Auto Union GmbH in Ingolstadt, die er wieder in die schwarzen Zahlen brachte.

Nach einem Zwischenspiel bei der brasilianischen VW-Tochter wurde Leiding, der sich einen Ruf als erfolgreicher Sanierer erarbeitet hatte, im Oktober 1971 in einer für VW schwierigen Zeit als Nachfolger von Kurt Lotz VW-Vorstandsvorsitzender.

In der Erkenntnis, dass die Epoche des legendären "Käfer" zu Ende gehen würde, leitete Leiding mit Golf, Passat und Scirocco eine neue Modellpolitik ein. Sie erwies sich langfristig als außerordentlich erfolgreich und brachte VW wieder in die Gewinnzone.

Ab Ende 1973 sah sich Leidung aber erneut mit einem dramatischen Nachfragerückgang in der Autobranche konfrontiert. Dazu kamen Differenzen mit dem Aufsichtsrat sowie dem Betriebsrat hinzu. Im Dezember 1974 trat Leiding zurück, blieb dem Unternehmen allerdings als Berater weiter verbunden.

Neues Heft
Top Aktuell Cyber Monday Woche 2018 Die besten Deals für Autofahrer
Beliebte Artikel Mercedes-AMG GT R PRO Mercedes-AMG GT R Pro (2019) Sonderserie mit Renn-Genen Ford Bronco 2020 Ford Puma 2020 So sieht der Baby-Bronco aus
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Mercedes-AMG GT R PRO Mercedes-AMG GT R Pro (2019) Sonderserie mit Renn-Genen Mansory Lamborgini Aventador S Mansory tunt Aventador S Carbon so weit das Auge reicht
Allrad Ford Bronco Neuer Ford Bronco 2020 Bald Serie, aber nicht mehr Kult Subaru Crosstrek Hybrid (USA) Subaru Crosstrek Hybrid (2019) XV für die USA als Hybrid
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu