BMW 535d xDrive Gran Turismo GT Stefan Baldauf / Robert Kah
BMW 535d xDrive Gran Turismo GT
BMW 535d xDrive Gran Turismo GT
BMW 5er Gran Tourismo, Facelift 2013, Frontansicht
BMW 5er Gran Tourismo, Facelift 2013, Frontansicht
BMW 5er Gran Tourismo, Facelift 2013, Seitenansicht 29 Bilder

Facelift BMW 5er GT auf der IAA 2013

Entschärftes Heck und neue Technik

Im Zuge des 5er-Facelifts verpasst BMW dem BMW 5er GT mehr Kofferraum, Euro 6-Motoren und dynamischere Rückleuchten, die das viel kritisierte Heck entschärfen sollen.

Bei der Frontpartie des neuen BMW 5er GT, der seine Messepremiere auf der IAA 2013 feiern wird, muss man schon zwei Mal hinschauen, um die Änderungen zu entdecken. Lediglich eine Bügelfalte zwischen den Scheinwerfern, neu gezeichnete Lufteinlässe und etwas mehr Chrom in der Schürze deuten auf das neue Modell hin. Beim bisher viel kritisierten Heck hingegen sieht die Sache etwas anders aus.  Die zweigeteilten Heckleuchten haben eine neue, dynamischere Form erhalten und die nach hinten verlängerte Kofferraumklappe soll das Heck etwas flacher und gestreckter erscheinen lassen.

BMW 5er GT Facelift
BMW 5er GT Facelift auf der IAA
1:15 Min.

BMW 5er GT mit mehr Platz und Flexibilität im Heck

Als Effekt aus diesen Änderungen bietet der BMW 5er GT jetzt 500 Liter Kofferraumvolumen, 60 Liter mehr als vor dem Facelift. Zum Beladen kann wie gewohnt entweder die gesamte Gepäckraumklappe oder ein separater Kofferraumdeckel geöffnet werden. Hilfreich dürfte beim Beladen jedoch auch eine neue Funktion sein: Die Heckklappe lässt sich ab sofort nicht nur automatisch öffnen, sondern auch automatisch schließen, beides gesteuert durch eine Fußbewegung unter der Heckschürze. Wem der Platz im Kofferraum nicht reicht, kann die Rückbank längs verschieben und auf diese Weise weitere 150 Liter Kofferraumvolumen generieren. Außerdem lässt sich Rückbank variabel im Verhältnis 40:20:40 umklappen und so ein Kofferraumvolumen von bis zu 1.750 Liter erreichen.

iDrive-Controller mit Schreibfunktion

Nicht nur im hinteren Bereich des BMW 5er GT gibt es Neuigkeiten, auch im Cockpit. Ein neuer, optional erhältlicher Controller für das iDrive-System auf der Mittelkonsole ermöglicht anhand einer berührungsempfindlichen Oberfläche die Eingabe von Schriftzeichen. Auch neu: BMW führt beim 5er neue Ausstattungslinien ein, die sogenannten "BMW Lines". Als Alternative zur Basisausstattung hat der Käufer die Wahl zwischen der Modern- und der Luxury Line. In der Basisausstattung erhält der BMW 5er GT serienmäßig unter anderem Xenon-Scheinwerfer, eine Luftfederung mit automatischer Niveauregelung und den Fahrerlebnisschalter. In den beiden Ausstattungslinien Modern- und Luxury Line kommen LED-Nebelscheinwerfer, 18 Zoll-Leichtmetallräder, beleuchtete und verchromte Türgriffe sowie Einstiegsleisten aus Aluminium hinzu. Die Luxury Line unterscheidet sich von der Modern Line durch eine Lederausstattung und andere Holzfarben im Interieur. Außerdem steht natürlich weiterhin das M Sportpaket zur Wahl.

BMW 5er GT mit Euro 6-Motoren und neuen Assistenzsystemen

Als Motorisierungen stehen beim BMW 5er GT 2 Benzin- und 3 Dieselmotoren zur Wahl, die jetzt alle die Abgasnorm Euro 6 erfüllen. Unter den Benzinern hat der Kunde die Wahl zwischen dem 306 PS starken Reihensechszylinder (535i) und dem 4,4-Liter V8 (550i), der runderneuert wurde und nun 450 PS leistet. Bei den Selbstzündern kann sich der Kunde zwischen dem Vierzylinder 520d (184 PS) sowie den beiden Sechszylindern 530d (258 PS) und 535d (313 PS) entscheiden. Bis auf den 520d können alle GT-Modelle optional mit dem Allradsystem xDrive ausgestattet werden.

Gekoppelt sind alle Motorisierungen serienmäßig mit einem Achtgang-Automatikgetriebe, das im  Rahmen des Facelifts um die Segel-Funktion erweitert wurde. Darüber hinaus lassen sich über den Fahrerlebnisschalter die Gaspedal- und Lenkungskennlinie sowie die Schaltcharakteristik des Automatikgetriebes anpassen.

Auch die Fans von Fahrassistenzsystemen können sich auf Neuheiten freuen. Für zusätzliche Sicherheit sollen unter anderem der optional erhältliche blendfreie Fernlichtassistent und das System "Night Vision" mit Personen- und Tiererkennung sorgen. Der neue optionale Driving Assistant ergänzt die Spurverlassens- und Auffahrwarnung um eine Anbremsfunktion und ab November 2013 soll der Driving Assistent Plus um einen Stauassistenten erweitert werden.

In den Handel dürfte der neue BMW 5er GT nach den Werksferien im August kommen. Preise für die neue Modellgenerration wurden noch nicht genannt.

Zur Startseite
Verkehr Verkehr 06/2015, BMW X1 Sperrfrist Premierenfeuerwerk mit 7er, M2 und X1 BMW auf der IAA 2015

BMW brennt auf der IAA 2015 ein wahres Modellfeuerwerk ab.

BMW 5er
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über BMW 5er
Mehr zum Thema IAA
Hyundai Teaser
Tech & Zukunft
IAA ZF Zeppelin Leseraktion
IAA Gewinnspiel Aufmacher