Fiat Qubo Facelift 2016 Fiat

Facelift für den Fiat Qubo

Kleinsttransporter im neuen Look

Fiat frischt den Kleinsttransporter Qubo zum neuen Modelljahr auf. Zu den Änderungen zählen ein neues Gesicht sowie modifizierte Ausstattungen.

Wer auf den neuen Fiat Qubo trifft, muss sich nicht auf viel Neues einstellen. Im Zuge des Facelifts wurden lediglich der vordere Stoßfänger, der Kühlergrill sowie die Hecktür neu gestaltet. hinzu kommen eine erweiterte palette an Außenlacken sowie neu gezeichnete Leichtmetallfelgen.

4 Motoren zur Wahl

Die Motorenpalette des Fiat Qubo umfasst einen 1,4-Liter-Benziner mit 77 PS und zwei Turbodiesel mit 1,3-Liter Hubraum in den Leistungsstufen 80 PS oder 95 PS. Dazu gibt es noch das bivalente Triebwerk Natural Power, das wahlweise mit Benzin oder Erdgas (CNG) arbeitet. Der 1,4-Liter-Vierzylinder leistet 70 PS.

Im Innenraum finden sich ein neues Lenkrad, neue Grafiken in den Instrumenten sowie ein neues Infotainmentsystem mit Touchscreen. Zu haben ist der Fiat Qubo in den drei Ausstattungslinien Pop, Lounge und Trekking. Zu haben ist der aufgefrischte Fiat Qubo ab Mitte Juli zu Preisen ab 12.490 Euro.

Verkehr Verkehr Wanzl Einkaufswagen Waschanlage Wanzl Service Mobile Waschanlage für Einkaufswagen

Das Spezialfahrzeug fährt bis vor die Supermarkt-Tür und ist völlig autark.

Fiat Qubo
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Fiat Qubo
Mehr zum Thema Van
BMW 2er Active Tourer Erlkönig
Neuheiten
VW Golf Plus, Exterieur
Gebrauchtwagen
Stout Scarab
Mehr Oldtimer