Modellpflege beim Gelände-Russen Lada Niva Lada
10 Bilder
Kostenlos registrieren und weiterlesen!

Ich habe bereits ein Benutzerkonto

Warum kann ich nicht weiterlesen?

Das Lesen bleibt weiterhin kostenfrei! Sie haben lediglich das Limit verfügbarer Artikel ohne Registrierung für die nächsten 30 Tage erreicht.

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Facelift für den Lada Niva 2010: Modellpflege beim Gelände-Russen Lada Niva

Facelift für den Lada Niva 2010 Modellpflege beim Gelände-Russen Lada Niva

Der Lada Niva bekommt ein Facelift. Behutsam renovierte Optik und Detailarbeit an der Technik zeichnen das Modelljahr 2010 aus. Die Optik bleibt dennoch vertraut. Die Legende lebt weiter - und läuft, und läuft, und läuft...

Gäbe es den Lenin-Orden noch, dieses Auto hätte ihn verdient. Seit unglaublichen 36 Jahren schlägt sich der Lada Niva in nahezu unveränderter Form durch dick und dünn. Jetzt wurde das Faceliftmodell für 2010 vorgestellt, mit einem Hauch Moderne und etlichen Detailverbesserungen.
 
Erkennbar ist das Faceliftmodell an Blinkern und Spiegeln: Die charakteristischen Blink/Standlicht-Einheiten über den Hauptscheinwerfern sind jetzt größer und bündig in die Karosserie eingepasst. Die Außenspiegel wurden vergrößert und sind nun von innen verstellbar, was die Chance steigert, auch bei flotterer Fahrt den rückwärtigen Verkehr erkennen zu können. Innen wartet eine neue Instrumenten-Einheit auf Niva-Käufer. Neben einer neuen digitalen (!) Anzeige für Tages- und Gesamtkilometer gibt es eine Digitaluhr, Außenthermometer und Voltmeter.

Im Detail verbesserte Technik beim Lada Niva 2010

An der Technik wurde ebenfalls Hand angelegt. Die Kupplung wurde auf eine verstärkte Scheibe umgestellt, der Bremskraftverstärker überarbeitet und verbessert. Neue Dichtungen für die Wasserpumpe und eine überarbeitete Benzinversorgung soll auch in diesen Bereichen die Zuverlässigkeit steigern. Komfortverbesserungen bringen nicht nur die von innen verstellbaren Spiegel. Auch der Klappmechanismus der Rücksitzbank wurde überarbeitet, die Entriegelung liegt jetzt auf der Lehne. Weiter spricht Lada von "Optimierungen an der Hinterachse" ohne diese näher zu bezeichnen, die neuen, größer dimensionierten Stoßdämpfer gehören zu diesem Bereich.

Lada Niva 2010 auf Deutschlandtour

Der Lada Niva 2010 leistet 81 PS aus seinem 1,7 Liter großen Vierzylinder-Benziner. Sein Preis liegt bei 10.990 Euro für die Basisversion und 12.990 für den Niva Spezial. Preisbrecher ist nach wie vor der Niva Pur: Ihn bieten die Lada-Händler im Rahmen einer Sonderaktion für 9.500 Euro an. Als Option werden die Nivas bereits beim Importeur mit einer Autogas-Anlage ausgerüstet, der Aufpreis beträgt 2.700 Euro. Auf der Lada Tour Deutschland zeigt der Importeur die neuen Modelle bei Gewerbeschauen im ganzen Bundesgebiet, die Termine laufen noch bis Mitte Juni - nähere Infos hierzu bei www.lada.de

Zur Startseite
Verkehr Verkehr Abstandsüberwachung mit Drohnen Polizei überwacht Abstand von Lkw mit Drohnen Erfolgreicher Einsatz in Brandenburg

Brandenburger Polizei überwacht Abstand von Lkw auf Autobahnen mit Drohnen

Lada Niva
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Lada Niva
Mehr zum Thema Oldtimer
1988 Mercedes-Benz 6.0L AMG Hammer Coupé
Auktionen & Events
Porsche 959 S F9 Prototype (1985)
Mehr Oldtimer
Hispano-Suiza H6C Tulipwood Tourer (1924)
Auktionen & Events
Mehr anzeigen