Ferrari 458 Challenge Ferrari
Ferrari 458 Challenge,
Ferrari 458 Challenge, Innenraum
Ferrari 458 Challenge
Ferrari 458 Challenge 30 Bilder
Kostenlos registrieren und weiterlesen!

Ich habe bereits ein Benutzerkonto

Warum kann ich nicht weiterlesen?

Das Lesen bleibt weiterhin kostenfrei! Sie haben lediglich das Limit verfügbarer Artikel ohne Registrierung für die nächsten 30 Tage erreicht.

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Ferrari 458 Challenge Die Rennversion holt den Pokal der Scuderia

Ferrari 458 Challenge Diese Rennversion holt den Pokal der Scuderia

Inhalt von

Mit dem Ferrari 458 Challenge hat der italienische Sportwagenbauer auf der Bologna Motorshow die Rennversion des neuen Sportwagens präsentiert. Der Mittelmotorsportler soll künftig im Ferrari-Markenpokal eingesetzt werden.

Mit dem Ferrari 458 Challenge präsentieren die Italiener bereits die fünfte Generation eines Markenpokalrenners. Die Ferrari-Rennserie wird in verschiedenen Regionen ausgefahren. Derzeit streiten Teams in Europa, Italien und Nordamerika um Siegerlorbeeren. Im kommenden Jahr soll auch eine entsprechende Rennserie im Raum Asien-Patifik ausgeschrieben werden.

Der V8 bleibt unverändert

Der 4,5-Liter-V8 im Ferrari 458 Challenge wird unverändert aus der Serie übernommen. Somit bleibt es bei einer Leistung von 570 PS. Angepasst wurden allerdings die Getriebeübersetzungen des Doppelkupplungsgetriebes. Wieder aus der Serie stammt das elektronisch gesteuerte Sperrdifferenzial, das zusammen mit dem elektronisch gesteuerten Traktionssystem für optimalen Vortrieb unter allen Bedingungen sorgen soll. Wie im Serienauto kann der Fahrer dessen Einstellungen am Manettino am Lenkrad beeinflussen.

Ordentlich Federn lassen musste der Ferrari 458 allerdings in Sachen Gewicht. Hierzu wurden alle Karosseriebauteile mit geringeren Wandstärken aus Kohlefaserlaminat ausgeführt. Die Scheiben wurden durch Exemplare aus Lexan ersetzt. Das Fahrwerk wurde mit spielfreien Uniball-Gelenken, härteren Federn und straffer abgestimmten Dämpfern bestückt. Zudem erfolgte eine Karosserieabsenkung um 50 Millimeter. Die Keramikbremsanlage arbeitet mit einem Renn-ABS zusammen. 19 Zoll-Leichtmetallfelgen mit Zentralverschluss runden das Fahrwerksupdate ab.

Die Summe aller Maßnahmen resultieren in einer Rundenzeit von 1,16:50 Minuten für die Ferrari-Hausstrecke Fiorano. Damit ist der Ferrari 458 Challenge zwei Sekunden schneller als sein Vorgänger. Als maximale Querbeschleunigung wollen die Italiener 1,6g ermittelt haben.

Zur Startseite
Sportwagen Tests Ferrari 458 Italia, Bremsmanöver Ferrari 458 Italia im Supertest auf der Nordschleife Grüne Hölle brüllt Forza Italia

Der Ferrari 458 Italia hat auf der Nordschleife und dem Boulevard...

Ferrari 458
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Ferrari 458
Mehr zum Thema Sportwagen
Dodge Charger Daytona SRT Concept
E-Auto
SPERRFRIST 17.08.22 17 Uhr Porsche 911 GT3 RS 992 Studio Neuvorstellung
Neuheiten
LMP2-Prototyp WEC 2022
Mehr Motorsport
Mehr anzeigen