Ferrari Aurea

Ein Traum von einem Ferrari

Foto: DGF Design 27 Bilder

Ja, der Aurea ist ein richtiger Ferrari. Zwar kein Reinrassiger, aber immerhin trägt die Designstudie die Gene der Scuderia in sich. 325 km/h schnell, in 3,9 Sekunden auf Tempo 100, V8-Motor mit 500 PS. Ein Traum von einem Auto.

Und leider bleibt es auch ein Traum, obwohl die Studie des italienischen Designstudio DGF, das in enger Zusammenarbeit mit der Universität in Florenz und mit Ferrari-Ingenieuren das Supersportwagen-Projekt "Aurea" 2003 auf die Beine stellte, zeigt, wie Formel 1-DNA auf ein Serienauto übertragen werden kann.

Und zwar in allen Karosserievarianten. Angefangen vom GT, über den Berlinetta, einem Spider und einem American Roadster. Dabei lehnen sich alle Versionen optisch an den F1-Renner aus dem Jahre 2002 sowie den Enzo, den 456 und dem 360 Modena an. Kein Wunder, schließlich war unter anderem Stefano Carmassi, der bei Ferrari für die Aerodynamik des Enzo verantwortlich war, am Aurea Projekt beteiligt.

Die italienische Schönheit wiegt nur 1.250 Kilogramm

Und unter dem roten Kleid? Als Mittelmotor kommt ein aus dem 360 Modena abgeleiteter 3.998 Kubikzentimeter großer V8 mit 500 PS zum Einsatz, der den knapp zwei Meter breiten, nur 1,15 Meter hohen und 4,47 Meter langen Aurea in 3,9 Sekunden auf Tempo 100 jagt. Bei 325 km/h soll die 1.250 Kilogramm leichte Studie ihren Tempohöhepunkt erreicht haben.

Über eine sequenzielle Sechsgang-Schaltung fließt die Power auf die 20 Zoll großen Hinterräder, die mit Reifen der Dimension 285/25 ZR 20 bestückt sind. Vorne sind´s Reifen der Größe 225/30 ZR 20. Aber solche Hardfacts sind angesichts der automobilen Schönheit nur Schall und Rauch. Sehen Sie selbst und träumen Sie.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft Tim Ramms (MOTOR PRESSE STUTTGART), Patrick Glaser (Vialytics), Jörg Rheinläner (HUK Coburg) Mobility & Safety Award 2019 Vialytics gewinnt den Award Volvo Slippery Road Alert Volvo Hazard Light Alert und Slippery Road Alert Sicherheitssysteme serienmäßig und nachrüstbar
SUV Rivian R1T Rivian R1T im ersten Check Dieser Elektro-Pickup ist eine echte Wundertüte Erster Check Mercedes GLS Erster Check Mercedes GLS 2019 Mercedes Maximus
Mittelklasse Audi SQ5, Mercedes-AMG GLC 43, Exterieur Audi SQ5 gg. Mercedes-AMG GLC 43 Sportliche Mittelklasse-SUV im Test VW Passat Variant, Gebrauchtwagen-Check, asv2317 VW Passat Variant im Gebrauchtwagen-Check Auch als Gebrauchtwagen ein Publikumsliebling?
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken