Ferrari

Bonuszahlungen kappen Gewinn

Wegen hoher Bonuszahlungen an seinen Präsidenten und den Formel 1-Teamchef hat der italienische Sportwagenhersteller Ferrari im Geschäftsjahr 2002 einen deutlichen Gewinnrückgang eingefahren.

Wegen hoher Bonuszahlungen an seinen Präsidenten Luca di Montezemolo und den Formel 1-Teamchef Jean Todt hat der italienische Sportwagenhersteller Ferrari im Geschäftsjahr 2002 einen deutlichen Gewinnrückgang eingefahren.

Mit 21,6 Millionen Euro sei der Netto-Gewinn des zum Fiat-Konzern gehörenden Autobauers gegenüber dem Vorjahresergebnis (47 Millionen Euro) um 54 Prozent gesunken, meldete Ferrari am Donnerstag (20.3.). Entscheidend zur Gewinnminimierung beigetragen haben Bonuszahlungen an di Montezemolo, der satte 18,2 Millionen Euro einstrich, und an Formel 1-Boss Todt, der 3 Millionen Euro zusätzlich kassierte. Einer Ferrari-Sprecherin zufolge wurden die Bonus-Zahlungen bereits bei einer Sitzung des Verwaltungsrates im Oktober 2002 beschlossen.
Insgesamt haben die Bonuszahlungen und andere Einmalaufwendungen zusammen 26,6 Millionen Euro ausgemacht. Operativ konnten die Italiener, die 2002 satte 4.236 Ferrari und 3.300 Maserati verkaufen konnten, mit 70,5 Millionen Euro 13,7 Prozent mehr verdienen als im Vorjahr. Der Umsatz hat um 14,1 Prozent auf 1,21 Milliarden Euro zugelegt.

Neues Heft
Top Aktuell Cyber Monday Woche 2018 Die besten Deals für Autofahrer
Beliebte Artikel Mercedes-AMG GT R PRO Mercedes-AMG GT R Pro (2019) Sonderserie mit Renn-Genen Ford Bronco 2020 Ford Puma 2020 So sieht der Baby-Bronco aus
Anzeige
Sportwagen Mercedes-AMG GT R PRO Mercedes-AMG GT R Pro (2019) Sonderserie mit Renn-Genen Mansory Lamborgini Aventador S Mansory tunt Aventador S Carbon so weit das Auge reicht
Allrad Ford Bronco Neuer Ford Bronco 2020 Bald Serie, aber nicht mehr Kult Subaru Crosstrek Hybrid (USA) Subaru Crosstrek Hybrid (2019) XV für die USA als Hybrid
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu