Ferrari P540 Superfast Aperta

Goldener Ferrari zum Weihnachtsfest

Foto: Ferrari 22 Bilder

Der italienische Sportwagenbauer Ferrari erfüllt automobile Träume - seit kurzem auch die nach einem automobilen Einzelstück. So entstand der Ferrari P540 Superfast Aperta auf Wunsch eines amerikanischen Automobil-Sammlers.

US-Sammler Edward Walson, Sohn des Kabelfernseherfinders, schwärmt von einem Ferrari 330 LMB mit Fantuzzi-Karosserie, wie er in Fellini-Film "Toby Dammit" 1968 über die Leinwand rauschte.

Also suchte Walson das Special Projects-Team von Ferrari in Maranello auf und skizzierte seine Wünsche. Golden sollte er sein, ein stark konturierte Motorhaube und Entlüftungskiemen hinter den Rädern tragen. Zudem musste das Dach herausnehmbar und der Wunsch-Ferrari mit einem massiven Überrollbügel bestückt sein - eben ganz so wie das filmische Vorbild.

Als Basis für das Einzelstück wählte Ferrari den Ferrari 599 GTB Fiorano mit seinem Sechs-Liter-V12. Die Technik des Frontmotorsportlers blieb unangetastet: So leistet auch der Ferrari P540 Superfast Aperta 620 PS und 608 Nm. Zu den Fahrleistungen macht Ferrari keine Angaben, der P540 dürfte aber auf dem Niveau des 599 GTB liegen und der spurtet in 3,7 Sekunden von Null auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 331 km/h.

Ferrari P540 Superfast Aperta: Design von Pininfarina

Da der Ferrari P540, der in nur 14 Monaten realisiert wurde, auf ein festes Dach verzichten sollte, wurde die Grundstruktur an zahlreichen Stellen versteift. Unter Verwendung von reichlich Kohlefaser liegt das Mehrgewicht des Aperta bei lediglich 20 Kilogramm. Mit seiner neu geformten Karosse, die bei Pininfarina gezeichnet wurde, überragt der P540 den 599 in der Länge um knapp sieben Zentimeter, in Breite und Höhe bleibt er knapp unter den Serienmaßen. Trotz aller Umbaumaßnahmen soll der Ferrari P540 Superfast Aperta alle Standard-Sicherheits- und Zulassungsvorschriften erfüllen.

Derzeit dreht das Einzelstück auf der Ferrari-Rennstrecke in Fiorano seine letzten Abstimmungsrunden. Noch zu Weihnachten soll der Aperta in den Besitz von Edward Walson übergehen. "Das ist das schönste Weihnachtsgeschenk meines Lebens", freut sich dieser schon auf seinen Ferrari P540 Superfast Aperta.

Zum Preis des Einzelstücks machten beide Seiten ebenfalls keine Angaben. Der von Ferrari selbst aufgelegte 599 GTB Fiorano im Porzellan-Look mit Serienkarosse war unlängst einem Autonarren 1,2 Millionen Euro wert.

Neues Heft
Top Aktuell Mercedes E-Klasse Limousine Erlkönig Mercedes E-Klasse Limousine Erlkönig Facelift kommt 2019
Beliebte Artikel Ferrari 599 GTB Fiorano China Limited Edition Ferrari 599 GTB Fiorano Einzelstück im China-Look Ferrari P4/5 Sammelsurium
Anzeige
Sportwagen Mercedes E 400 Coupé, Frontansicht Sportwagen-Neuzulassungen Oktober Mercedes E Coupé vor Mustang 190 E, 3.2 AMG-C32, C43 AMG, Exterieur 190E 3.2, C 32, C 43 AMG AMG-Sechszylinder aus 3 Epochen
Allrad Jeep Gladiator Concept 2005 Jeep Wrangler Pickup Neuer Pickup-Jeep für 2019 Seat Ateca Schnee Winter SUV Die 30 billigsten 4x4-SUV Winter-SUV bis 30.000 Euro
Oldtimer & Youngtimer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu Renault 19 (1988) Renault 19 (1988-1995) 30 Jahre und fast verschwunden