Ferrari California T, Frontansicht Hans-Dieter Seufert
Ferrari California T, Seitenansicht
Ferrari California T, Heckansicht
Ferrari California T, Motor
Ferrari California T, Cockpit 25 Bilder

Ferrari-Rückruf: California T mit Sprit-Leck

Ferrari-Rückruf California T mit Sprit-Leck

Ferrari ruft in den USA 185 Modelle des California T in die Werkstätten zurück. Bei dem Modell kann es nach Angaben der amerikanischen Verkehrssicherheitsbehörde NHTSA zu einem Problem mit der Kraftstoffzufuhr kommen.

Ferrari California T kann Feuer fangen

Demnach sei die Benzinleitung nicht korrekt mit der Kraftstoffpumpe verbunden. Dadurch könne Kraftstoff in den Motorraum auslaufen und unter Umständen einen Brand auslösen.

Auslieferungsstopp in den USA

Vom Rückruf des Ferrari California T sind Modelle aus dem Bauzeitraum 8. September bis 11. November 2015 betroffen. Die Halter der Fahrzeuge werden mit Ihren Modellen in die Werkstätten zum kostenlosen Austausch der Benzinleitung gebeten. Bereits Ende November hatte Ferrari die Händler angewiesen, den Ferrari California T nicht mehr an Kunden auszuliefern. Im Sommer musste Ferrari bereits 800 Fahrzeuge wegen eine fehlerhaften Takata-Airbags zurückrufen.

Ob und wie viele Fahrzeuge in Europa bzw. Deutschland betroffen sind, ist noch nicht bekannt.

Ferrari California
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Ferrari California
Mehr zum Thema Rückrufaktion
AMG GT und E-Klasse Mercedes
Sicherheit
Mercedes-Benz E-Klasse T-Modell Kombi W211 S211
Politik & Wirtschaft
Busse schlechtwegetauglich machen
Nutzfahrzeuge
Mehr anzeigen