FFR GTM

Supersport aus der Kiste

Foto: Factory Five Racing 10 Bilder

Um auch mit einem schmalen Budget einen Supersportwagen zu fahren, hat der US-Kit-Car-Hersteller Factory Five Racing seine ganz eigene Philosophie umgesetzt. Der GTM basiert auf GM-Großserientechnik und kostet als Bausatz knapp 20.000 Dollar.

Factory Five Racing, die schon seit 1995 erfolgreich diverse Kit-Cars auf den US-Markt bringen, haben für den GTM einen stählernen Gitterrohrrahmen mit einem Radstand von 2,57 Meter kreiert, der die GM-V8-Aggregate, bevorzugt aus der Corvette C5, als Mittelmotor aufnimmt. Das Transaxle-Getriebe über der Hinterachse stammt vom Porsche 911und leitet die Antriebskraft auf die bis zu 13x18 Zoll großen Felgen mit Pneus der Dimension 295/35 weiter. An der Vorderachse drehen sich maximal 10x18 Zoll große Räder mit Reifen der Dimension 245/40.

Über die Technikkomponenten spannt sich eine mit 1,08 Meter Höhe ultraflache Fiberglaskarosserie mit schmaler Taille und üppig proportionierten Kotflügeln. An der Front saugt der 4,36 Meter lange GTM durch sein großes Maul gierig Kühlluft ein, am Heck sorgt ein Diffusor für einen geregelten Luftfluss. Optional kann auch ein riesiger Heckspoiler geordert werden., der die Abtriebswerte abermals optimiert. Die Abgase des V8 entweichen über vier Endrohre, die das Kennzeichen flankieren. Die runden Rückleuchteneinheiten erinnern ebenso an die Spender-Corvette, wie die Hauptscheinwerfer. Einen ungehinderten Blick auf den Maschinenraum gewährt das fach liegende Heckfenster.

Wieviel Pferde hier gehütet werden, bleibt dem Geldbeutel des Besitzers überlassen. Von serienmäßigen 350 PS und 510 Nm bis zu 515 PS und 645 Nm ist nahezu jede Leistungsstufe machbar. Schon mit dem Basis-Kit soll der 1.020 Kilogramm schwere GTM in knapp 3,6 Sekunden von Null auf 100 km/h beschleunigen und eine Höchstgeschwindigkeit von über 250 km/h erreichen.

Wer also eine Corvette als Schlachtfahrzeug über hat, über etwas handwerkliches Geschick verfügt und schon immer einen exklusiven Supersportler fahrten wollte, rennt bei Factory Five Racing offene Türen ein.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Traton Traton Group VW will Nutzfahrzeuge stärken
Beliebte Artikel Gumpert Apollo Supersport zum Superpreis NSX-Nachfolger Honda setzt auf Supersport
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Aston Martin Project 003 Aston Martin Project 003 Mittelmotor-Supersportler für 2021 Porsche 911 RSR (2019) - Prototyp - Le Mans - WEC - Sportwagen-WM Porsche 911 RSR mit Turbo? Renner mit geheimnisvollem Auspuff
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer Ford Sierra I Cosworth 1985 50 Jahre Ford RS Schnelle Escort, Sierra, Focus Girls & Legendary US-Cars 2033 Girls & Legendary US-Cars 2019 Pin-Up-Girls und Muscle Cars