Fiat 500L Trekking

Optik-Offroader kostet 19.550 Euro

Fiat 500 L Trekking Foto: Stefan Baldauf / Robert Kah 13 Bilder

Fiat bietet ab Mitte Juni den 500L Trekking zu einem Preis ab 19.550 Euro an. Den Van in der rustikalen Offroad-Optik hatten die Italiener bereits auf der L.A. Autoshow Ende 2012 erstmals präsentiert.

Der Fiat 500L Trekking ist serienmäßig mit dem elektronischen Traktionskontrollsystem Traction+ sowie mit M+S-Reifen und einer Höherlegung um 13 Millimeter ausgerüstet. Einen Allradantrieb sucht man hingegen vergeblich. Traction+ ist bis 30 km/h aktiv und verhindert durchdrehende Räder an der Vorderachse.

Fiat 500L Trekking mit Offroad-Anbauelementen

Hinter der Modellbezeichnung Trekking verbergen sich zudem 17-Zoll-Leichtmetallräder in Diamantschwarz, überarbeitete Stoßfänger und Seitenschweller sowie Radkastenverkleidungen in Offroad-Optik. In Matt-Chrom sind Nebelscheinwerfer, die Türgriffe und auch die Einsätze in den Seitenschutzleisten gehalten. Für den Innenraum hält Fiat Sitze in Lederoptik bereit.

Des Weiteren kann der Kunde für das Interieur zwischen der Farbkombinationen Magnesiumgrau mit braunen Einsätzen oder Schwarz mit weißen Einsätzen wählen. Als Lackierung stehen Cappuccino Beige, Cinema Schwarz, Moda Grau, Gelato Weiß, Toscana Grün und Amore Rot zur Auswahl. Exklusiv für den Fiat 500L Trekking gibt es Sorrento Gelb. Die Dachausführung in Schwarz oder Weiß ist mit einigen Lackierungen optional möglich.

Zwei Diesel und zwei Benziner stehen zur Auswahl

Als Antrieb stehen zwei Benziner und zwei Turbodiesel-Triebwerke bereit. Als Einstiegsdiesel ist ein 1,3-Liter mit 85 PS im Programm, des Weiteren steht der 1,6 Liter Multi-Jet-Diesel mit 105 PS Leistung zur Auswahl. Auf der Benzinerseite gibt es den 1,4-Liter mit 95 PS sowie den 105 PS starken Zweizylinder-Turbobenziner Twin Air Turbo.

Zur Serienausstattung gehören unter anderem die elektronische Fahrstabilitätskontrolle (ESP), Klimaanlage, Geschwindigkeitsregelanlage, elektrisch verstell- und beheizbare Außenspiegel in Wagenfarbe, abgedunkelte Scheiben hinten, elektrische Fensterheber für die zweite Sitzreihe, Parksensoren hinten sowie eine Audioanlage mit CD-Player, Fünf-Zoll-Touchscreen und Bluetoothfähiger Freisprechanlage für Mobiltelefone.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
Hymer B MC EHG-Verkauf Thor will nachverhandeln Süße Museen Museen für Naschkatzen Süßes zum Lernen und Naschen
CARAVANING
Automatikgetriebe Automatik-Getriebe im Vergleich Automatisch besser schalten Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken