Fiat-Auto

Weiter tief im Minus

Foto: Fiat

Der Fiat-Konzern hat bei der Sanierung seiner kriselnden Autosparte einen Rückschlag erlitten. Während die Gruppe im zweiten Quartal operativ den Sprung in die schwarzen Zahlen schaffte, stieg der Verlust im zentralen Fiat-Bereich stark an.

Fiat Auto erwirtschaftete ein Minus von 282 Millionen Euro nach einem Verlust von 234 Millionen Euro im zweiten Quartal 2003, wie Fiat am Montag (26.7.) in Turin mitteilte.

Als Grund für das verschlechterte Ergebnis der Autosparte führte das Unternehmen unter anderem einen mehrwöchigen Streik in einem Werk in Süditalien an, wegen dem im April und Mai 40.000 Autos nicht gebaut wurden. Der Umsatz von Fiat Auto blieb mit 5,2 Milliarden Euro in etwa auf dem Vorjahresniveau. Im ersten Quartal war es noch gelungen, das Minus in der Autosparte auf 192 Millionen Euro von 334 Millionen Euro im Vorjahr zu drücken.

Die gesamte Fiat-Gruppe verdiente in dem Vierteljahr operativ 18 Millionen Euro nach einem Minus von 25 Millionen Euro ein Jahr zuvor. Vor allem die Gewinne der Fiat-Töchter Cnh (Case New Holland), Iveco und Magneti Marelli hätten zu dem Ergebnis beigetragen.

Die Nettoverschuldung der Gruppe, die Ende März 4,41 Milliarden Euro betragen hatte, konnte auf 4,25 Milliarden Euro eingedämmt werden, hieß es weiter. Der Konzern bekräftigte sein Ziel, auch für das Gesamtjahr 2004 operativ einen Gewinn zu verzeichnen. "Das positive operative Ergebnis des zweiten Quartals ist ein ermutigendes Zeichen, so dass der Konzern auf Gesamtjahresebene sein Ziel bekräftigt, den operativen Break Even zu erreichen", hieß es in einer Fiat-Mitteilung.

Nach Bekanntwerden der Zahlen legte die Fiat-Aktie an der Mailänder Börse um 1,09 Prozent auf 6,39 Euro zu.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft Volvo Slippery Road Alert Volvo Hazard Light Alert und Slippery Road Alert Sicherheitssysteme serienmäßig und nachrüstbar Carsten Breitfeld Byton-Vorstandsvorsitzender Carsten Breitfeld geht Chinesisches Elektroauto-Start-up verliert Mitgründer
SUV Erster Check Mercedes GLS Erster Check Mercedes GLS 2019 Mercedes Maximus Hozon U Elektro-SUV China Erster Check Hozon U Schafft es Chinas E-SUV zu uns?
Mittelklasse VW Passat Variant, Gebrauchtwagen-Check, asv2317 VW Passat Variant im Gebrauchtwagen-Check Auch als Gebrauchtwagen ein Publikumsliebling? Toyota Camry Hybrid (2019) Toyota Camry Hybrid (2019) Mittelklasse-Hybrid ab 39.990 Euro
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken