Fiat baut mit Tata

Foto: ams

Der italienische Autohersteller Fiat wird in Indien künftig gemeinsam mit dem indischen Fahrzeugbauer Tata Motors Autos, Motoren und Getriebe bauen.

Die beiden Konzerne verkündeten am Donnerstag (14.12.) in der westindischen Finanzmetropole Bombay die Gründung eines Gemeinschaftsunternehmens. In einer Mitteilung hieß es, die Investitionen könnten 665 Millionen Euro übersteigen. Im Werk des italienischen Autobauers in Ranjangaon im westindischen Bundesstaat Maharashtra würden künftig Autos beider Hersteller produziert. Die Fabrik habe eine Kapazität von jährlich mehr als 100.000 Autos und 200.000 Motoren und Getrieben.

Das Gemeinschaftsunternehmen werde Anfang 2008 mit der Produktion neuer Autos und Motoren beginnen, hieß es in der Mitteilung weiter. Fiat und Tata Motors, der zweitgrößte indische Produzent von Passagierfahrzeugen, hatten bereits im Juli eine Absichtserklärung über die Kooperation unterzeichnet. Seit März arbeiten die Firmen beim Vertrieb von Autos auf dem Wachstumsmarkt Indien zusammen. In der Mitteilung hieß es, die Zahl der gemeinsamen Verkaufsstellen solle von derzeit 42 schrittweise auf 100 anwachsen. Beide Firmen verhandelten zudem über Zusammenarbeit in Lateinamerika.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft Nuro Autonomes Lieferfahrzeug Autonomes Lieferfahrzeug Nuro R1 Selbstfahrendes Auto für Same-Day-Bestellungen 3/2019, Renault Zoe Vehicle-to-Grid Renault weitet V2G-Feldversuch aus Elektroautos als Stromspender
SUV Porsche Cayenne Coupé Porsche Cayenne Coupé (2019) Sportliche Lifestyle-Version des SUV Porsche Cayenne Coupé, Exterieur Porsche Cayenne Coupé im Schnellcheck Passt der Fond auch für Erwachsene?
Mittelklasse Tesla Model 3, Hyundai Kona Hyundai Kona Elektro und Tesla Model 3 Performance Zwei Mittelklasse-Revoluzzer im Test Xpeng E28 Xpeng E28 (2019) Das ist Chinas Tesla Model 3-Rivale
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken