Lancia Ypsilon, Autosalon Genf 2012, Messe SB-Medien

Fiat-Boss Marchionne

Lancia künftig nur noch in Italien

Die italienische Automarke Lancia soll in Zukunft nur noch in Italien angeboten werden, erklärte Fiat-Boss Sergio Marchionne in einem Interview mit der italienischen Zeitung "La Reppublica".

Wann sich die frühere Prestigemarke Lancia aus den übrigen Märkten zurückziehen will, dazu machte Marchionne allerdings keine Angaben. Klar formuliert hat er hingegen die Produktionseinstellung aller Baureihen mit Ausnahme des Ypsilon, der dann ausschließlich in Italien weiter angeboten werden soll. Der Verkauf von Lancia-Modellen in Deutschland geht vorläufig weiter.

In Deutschland umfasst das Lancia-Angebot derzeit neben dem Ypsilon noch das Kompaktklassemodell Delta sowie die von Chrysler übernommenen Modelle Thema, Voyager und Flavia.

In Deutschland konnte Lancia in 2013 lediglich 1.606 Neuzulassungen verbuchen. Auf den Delta entfielen dabei 172 Neuzulassungen, auf den Ypsilon 420, auf den Voyager 786, auf den Flavia 85 und auf den Thema 131. 12 Neuzulassungen wurden keiner dieser Baureihen zugeordnet.

Zur Startseite
Verkehr Verkehr Kfz-Zulassung, Zulassungsstelle Jahresabschluss 4,2 % unter Vorjahr Pkw-Neuzulassungen 2013
Lancia
Artikel 0
Tests 0
Baureihen 0
Alles über Lancia