Fiat

Boss Marchionne spart bei Gärtnern

Foto: Fiat

Ob das auch Teil des Fiat-Sparprogrammes ist? Fiat-Boss Sergio Marchionne wird von der Schweizer Gewerkschaft UNIA bezichtigt, auf seinem Schweizer Landsitz Gärtner mit Hungerlöhnen abgespeist zu haben.

Nach einem Bericht der online-Ausgabe von 20minuten.ch kam die Gewerkschaft dem sparsamen Fiat-Boss bei einer Baustellenbesichtigung auf die Schliche. Demnach hat Marchionne diesen Sommer auf seinem Landsitz im waadtländischen Blonay italienische Landschaftsgärtner eingesetzt. Laut Bericht waren bis zu sechs Arbeiter im Einsatz, die während mehrerer Wochen das Grundstück auf Vordermann gebracht hätten. Zum Lohn gab es sieben Franken pro Stunde, was ungefähr einem Drittel der Mindestlöhne entspricht. Durch den kostengünstigen Einsatz seiner Landsleute habe Marchionne laut UNIA ungefähr 30.000 Franken gespart.

Erfahrungen mit den streitbaren Gewerkschaftsleuten musste vor dem Fiat-Chef auch schon ein anderer Promi machen. Vor einem Jahr war Michael Schumacher wegen Lohndumpings denunziert worden. Die Baufirmen, die in Givrins für den F1-Superstar eine Villa bauten, hatten Billigst-Arbeitskräfte eingesetzt.

Neues Heft
Top Aktuell Toyota Corolla Limousine (2018) Toyota Corolla Limousine (2019) Überall verbessert
Beliebte Artikel 11/2018, Herbert Diess, Vorstandsvorsitzender des VW-Konzerns VW überarbeitet 5-Jahres-Plan 44 Milliarden für E-Autos 11/2018, JLR GLOSA Jaguar Land Rover GLOSA Neuer Assistent auf V2X-Basis
Anzeige
Sportwagen Porsche 911 991 (2018) GT3 Touring-Paket Porsche 911 Carrera bis GT2 RS Elfer-Einmaleins in 5 Minuten Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu