Fiat Bravo

Auf sportlicher Linie

Foto: Hans-Dieter Seufert

Fiat bietet den Bravo ab sofort auch in der Ausstattungslinie Linea Sportiva an, die besonders sportlich orientierte Kunden ansprechen soll und sich in vier Ausstattungsniveaus gliedert.

Einstiegsmodell der neuen Range ist der Bravo Speed. Seine Ausstattung basiert auf der Active-Version und beinhaltet eine manuelle Klimaanlage, 16-Zoll Leichtmetallfelgen, Lederlenkrad, Nebelscheinwerfer mit Kurvenlichtfunktion sowie einen in Wagenfarbe lackierten Dachspoiler und Seitenschweller. Er wird ausschließlich mit dem 120 PS starken 1.4 T-JET Turbomotor angeboten, steht mit 18.590 Euro in der Preisliste und bietet einen Kundenvorteil von 1.030 Euro.

Racing, Sport und Sport Plus


Der Fiat Bravo Racing wird zusätzlich mit 17-Zoll-Leichtmetallfelgen, Sportsitzen, Sportlederlenkrad, Lordosenstütze am Fahrersitz, Mittelarmlehne vorn inklusive Mittelkonsole mit Kühlbox, verchromten Fensterleisten und Sportpedalerie seinem Namen gerecht. Er basiert auf der Dynamic-Version, wird ebenfalls mit dem 1,4-Liter-Turbotriebwerk ab 19.800 Euro angeboten. der Kundenvorteil hier: 1.330 Euro. Später sollen auch die neuen 1,6-Liter-Benziner in der Racing-Variante angeboten werden.

Den Bravo Sport kennzeichnen ein Sportfahrwerk, Lederlenkrad mit Multifunktionstasten, Mittelarmlehne hinten, Taschen an der Vordersitzlehne, elektrische Fensterhebern hinten, lackierte Bremssättel und eine verchromte Auspuffblende. Den entsprechenden Vortrieb garantieren wahlweise der 1,4-Liter-Turbobenziner oder ein 1,9-Liter-Turbodiesel mit je 150 PS. Der Bravo Sport wird zu Preisen von 21.700 Euro (1.4 T-JET 16V) oder 24.000 Euro (1.9 Multijet 16V) angeboten. Der Kundenvorteil soll 1.000 Euro betragen.

Eine Sonderstellung innerhalb der Linea Sportiva nimmt der Bravo Sport Plus ein. Mit 18-Zoll-Leichtmetallfelgen, Telematiksystem, aktiven Kopfstützen, Zwei-Zonen-Klimaautomatik und getönten Scheiben hinten toppt er die Ausstattung der Sport-Version. In der Motorisierung identisch verbindet er seinen Preis von Euro 22.700 mit einem Kundenvorteil in Höhe von Euro 360 gegenüber der vergleichbaren Sport-Version. Darüber hinaus wird der Sport Plus auch für den 1,9-Liter-Turbodiesel mit 150 PS für 25.000 Euro angeboten.

Neues Heft
Top Aktuell Jeep Gladiator Concept 2005 Jeep Wrangler Pickup Neuer Pickup-Jeep für 2019
Beliebte Artikel Akustische Innovation: Der e-Sound von Audi Pflicht-Sound für E-Autos Ab 2019 kommt der E-Sound 10/2014 Suzuki Vitara Profitabelster Autobauer der Welt Suzuki schlägt BMW
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen 190 E, 3.2 AMG-C32, C43 AMG, Exterieur 190E 3.2, C 32, C 43 AMG AMG-Sechszylinder aus 3 Epochen sport auto 12/2018 - Heftvorschau Neues sport auto 12/2018 Supertest mit Hochdrehzahl-V10
Allrad Cupra Ateca (2018) Cupra Ateca (2018) Erste Fahrt mit dem Power-SUV Audi Q3 Fahrbericht (2018) Audi Q3 (2018) Fahrbericht Preise: Kompakt-SUV ab 33.700 Euro
Oldtimer & Youngtimer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT Supersportwagen besser als neu Renault 19 (1988) Renault 19 (1988-1995) 30 Jahre und fast verschwunden