Fiat-Chef Morchio

Es geht voran

Foto: Fiat

Der Turiner Fiat-Konzern hat in den ersten drei Monaten dieses Jahres voraussichtlich besser abgeschnitten als bisher erwartet. Dies sagte Konzernchef Giuseppe Morchio am Dienstag (20.4.) der italienischen Nachrichtenagentur Ansa.

Die endgültigen Quartalszahlen würden planmäßig am 11. Mai vorgelegt. Das seit Jahren defizitäre Traditionsunternehmen werde bis zum Jahresende eine ausgeglichene Bilanz erreichen, kündigte Morchio an. An der Mailänder Börse legte die Fiat-Aktie nach diesen positiven Prognosen um 3,85 Prozent auf 5,86 Euro zu.

Fiat hatte Ende Februar erstmals wieder eine deutlich verbesserte Jahresbilanz vorgelegt. Zwar verbuchte das Unternehmen 2003 noch Verluste von 1,9 Milliarden Euro, jedoch war dies bereits ein großer Schritt vorwärts im Vergleich zum Vorjahresverlust von 4,2 Milliarden Euro. Der von Morchio ausgearbeitete Sanierungsplan, setzt vor allem auf eine Konzentration auf das Kerngeschäft mit Autos und eine Rundum-Erneuerung der Produktpalette.

Täglich wissen was läuft
Hier gibt´s den Gratis-Newsletter rund um Auto, Motor und Sport.

Die neue Ausgabe als PDF
SUV Nissan Altima-te AWD Kettenfahrzeuge aus aller Welt Die schärfsten Kisten mit Ketten Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV
Promobil
Hobby Vantana K60 Fs en vogue Seite Hobby Vantana K60 Fs-Veredelung Mit dem en vogue voll in Mode? Hymer B MC Verkauf der Erwin Hymer Group Thor will nachverhandeln
CARAVANING
Ford Ranger Pick-up mit Power Ford Ranger zieht 15 Caravans Automatikgetriebe Automatik-Getriebe im Vergleich Effizient und schnell Schalten
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken
Gebrauchtwagen Angebote