Fiat

Hohe Verluste

Foto: Fiat

Der Turiner Fiat-Konzern hat seine operativen Verluste im dritten Quartal stark eindämmen können, ist aber mit dem Ergebnis der angeschlagenen Autosparte hinter den Erwartungen zurück geblieben.

Im Vergleich zum Vorjahr sei der operative Verlust von 285 Millionen Euro auf 97 Millionen Euro geschrumpft, teilte das Unternehmen am Donnerstag (28.10.) mit. Gleichzeitig konnte Fiat Auto die Verluste zwar von 314 Millionen Euro im dritten Quartal 2003 auf 270 Millionen Euro verringern, verfehlte damit aber die Erwartungen von Analysten deutlich.

Jedoch musste die Gruppe gleichzeitig einen Nettoverlust von 554 Millionen Euro verkraften. Im Vorjahreszeitraum hatte das Minus lediglich bei 84 Millionen Euro gelegen. Damals hatte Fiat allerdings außerordentliche Einnahmen aus der Veräußerung mehrerer Unternehmensteile, wie etwa der Luftfahrtsparte Fiat Avio, verbuchen können.

Gute Ergebnisse verzeichneten vor allem die Fiat-Sparten CNH (Landmaschinentechnik) und Iveco (Industriefahrzeuge): CNH steigerte den operativen Gewinn im dritten Quartal von 25 Millionen Euro im Vorjahr auf 90 Millionen Euro, Iveco legte gar von zwei Millionen Euro auf 76 Millionen Euro zu. Der Gesamtumsatz des Fiat-Konzerns stieg auf 10,648 (Vorjahr: 9,837) Milliarden Euro. Die Autosparte setzte 4,491 (4,155) Milliarden Euro um.

Der Vorstand bestätigte seine Prognose, dass der Konzern in diesem Jahr die Ertragswende im operativen Geschäft schaffen werde. Fiat steckt mitten in einem drastischen Sanierungsprogramm. An der Mailänder Börse legte die Fiat-Aktie nach Veröffentlichung der Zahlen um 2,2 Prozent auf 5,63 Euro zu.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft Tim Ramms (MOTOR PRESSE STUTTGART), Patrick Glaser (Vialytics), Jörg Rheinläner (HUK Coburg) Mobility & Safety Award 2019 Vialytics gewinnt den Award Volvo Slippery Road Alert Volvo Hazard Light Alert und Slippery Road Alert Sicherheitssysteme serienmäßig und nachrüstbar
SUV Rivian R1T Rivian R1T im ersten Check Dieser Elektro-Pickup ist eine echte Wundertüte Erster Check Mercedes GLS Erster Check Mercedes GLS 2019 Mercedes Maximus
Mittelklasse Audi SQ5, Mercedes-AMG GLC 43, Exterieur Audi SQ5 gg. Mercedes-AMG GLC 43 Sportliche Mittelklasse-SUV im Test VW Passat Variant, Gebrauchtwagen-Check, asv2317 VW Passat Variant im Gebrauchtwagen-Check Auch als Gebrauchtwagen ein Publikumsliebling?
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken